Herzogenaurach
Radsport

Mehr als 1000 Radler bei Radtourenfahrt an Aurach

Trotz des gleichzeitig stattfindenden Erlanger Triathlons erfreute sich die RTF des RC Herzogenaurach wieder großer Beliebtheit.
Artikel einbetten
An den Anmeldetischen bildete sich eine lange Schlange. 1100 Menschen wollten an der achten Radtourenfahrt zum 25. Mittelfranken-Cup in Herzogenaurach teilnehmen.
An den Anmeldetischen bildete sich eine lange Schlange. 1100 Menschen wollten an der achten Radtourenfahrt zum 25. Mittelfranken-Cup in Herzogenaurach teilnehmen.
+2 Bilder
Rollen zwischen Aurach, Aisch und Weisach hieß es beim 25. Mittelfranken-Cup, den der Radfahrer-Club Herzogenaurach am Sonntag ausrichtete. Trotz einer großen Parallelveranstaltung in Erlangen gingen 1100 Sportler an den Start. Die achte Radtourenfahrt (RTF) des RC begann bereits um 7 Uhr im Weihersbach. "In unserer bewegenden Stadt gehört Radfahren fest zum Bild, egal ob einfach umweltfreundlich und mit Frischluftfaktor von A nach B zu kommen, um die sportliche Herausforderung zu suchen, Stress abzubauen oder um Spaß am Fahren zu haben", erklärte Bürgermeister und Schirmherr German Hacker.

Großes Lob für den RC kam beispielsweise von einem Team aus Würzburg: "Die Herzogenauracher haben eine hervorragende Organisation, das findet man bei anderen Vereinen so nicht", erklärten die beiden Radfahrer. Ganz entspannt zeigte sich in den frühen Morgenstunden auch 2. Vorsitzender Oliver Kuhn. "Das sind ideale Temperaturen", meinte er mit einem Blick auf die lange Schlange vor den Anmeldetischen.

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) führt für diese Touren eine Wertungskarte. In dieser wird die gefahrene Strecke quittiert, gewertet und gegebenenfalls ausgezeichnet. Diese Touren werden nicht zum Erzielen einer Höchstgeschwindigkeit durchgeführt, sondern das aktive Erlebnis in der Natur steht im Vordergrund. Daher werden für die RTFs in der Regel landschaftlich sehr reizvolle Strecken ausgewählt.

Der RC Herzogenaurach betreibt den Radsport bereits seit 1894 in allen Bereichen, von jung bis alt und von urgemütlich bis sehr sportlich. Egal ob Tourenrad oder Rennrad, der Verein bietet Radsport für jeden Geschmack. Leistung und Erfolge sind den ambitionierten Aktiven wichtig, jedoch steht Teamgeist stets an oberster Stelle. Um die verschiedenen Zielsetzungen und Ansprüche der Fahrer bestmöglich zu berücksichtigen, bietet der RC verschiedene Trainingsgruppen, die auf die Bedürfnisse der Fahrer abgestimmt sind.

Auf der einen Seite stehen die Genussfahrer, die den Sport als Erlebnis und als Hobby betrachten. Sie bleiben gerne mal für einen Kaffee stehen, genießen die Schönheit der Natur und nehmen an Wochenenden an verschiedenen Veranstaltungen wie den RTFs teil. Man trifft sich im Training, im Trainingslager oder auf anderen Wegen und genießt die gemeinsame Zeit. Auf der anderen Seite stehen die ambitionierteren Rennfahrer, die an Lizenzrennen teilnehmen, um dort ihre aktuelle Spitzenleistung abzurufen und um Platzierungen zu kämpfen. ris
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren