LKR Erlangen-Höchstadt
Tischtennis

Kein Sieg für Adelsdorf im Kellerduell

Der SCA ist im Abstiegskampf der Bezirksliga nicht über ein 8:8 bei Schlusslicht Büttelbronn hinausgekommen. Zeckern beweist Nervenstärke.
Artikel einbetten
Alexander Körner (li.) und Philipp Nüßlein verloren ihr Doppel gegen Tennenlohe, doch Zeckern ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und holte einen 9:5-Heimsieg.  Foto: Picturedreams
Alexander Körner (li.) und Philipp Nüßlein verloren ihr Doppel gegen Tennenlohe, doch Zeckern ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und holte einen 9:5-Heimsieg. Foto: Picturedreams
Durch die Punkteteilung bleiben die Aischgründer auf Rang 8 von zehn Mannschaften. Mehr wert war dasselbe Ergebnis des TSV Frauenaurach in der 3. Bezirksliga, schließlich trat der Tabellendritte beim Zweiten an. In der 1. Kreisliga haben der TCC Höchstadt und die SpVgg Zeckern nach sechs Saisonspielen immer noch eine blütenweiße Weste.

Die Zeckerner Frauen gingen aus der Begegnung mit dem bis dahin in der 1. Bezirksliga punktgleichen TB Johannis Nürnberg als knapper Sieger von den Platten. Der Reserve gelang eine Spielklasse tiefer gegen die TS Herzogenaurach im vierten Anlauf der erste Erfolg. Die Adelsdorferinnen holten in der 3. Bezirksliga gegen Uttenreuth das zweite Remis in Folge.


Männer, 1. Bezirksliga: TTC Büttelbronn - SC Adelsdorf 8:8

Der Start glückte den Gästen nach anderthalbstündiger Anfahrt. Das Spitzendoppel Ondrejicka/Porsch gewann deutlich in drei Sätzen. Schwerer taten sich Zöbelein/Nagel, die jedoch nach fünf umkämpften Sätzen die Oberhand behielten. Sussmann/Krumbeck hatten mit 2:3 das Nachsehen.

Igor Ondrejicka erhöhte im ersten Einzel nach überzeugender Leistung mit 3:1. Simon Porsch vergab trotz Aufholjagd im Entscheidungssatz einen Matchball und musste sich geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz zog Markus Nagel nach 2:0-Satzführung den Kürzeren. Jürgen Zöbelein zeigte sich gewohnt souverän (3:0). Im hinteren Paarkreuz musste der SCA zwei deutliche Niederlagen von Volker Krumbeck und Jörg Sussmann hinnehmen.

Im zweiten Durchgang zeigte sich der Adelsdorfer Spitzenspieler Ondrejicka von den Aufschlägen seines Gegners unbeeindruckt (3:0). Porsch fand nicht zu gewohnter Stärke und hatte mit 1:3 das Nachsehen. Zöbelein glich glatt zum 6:6 aus. Jeweils in vier Sätzen gab es eine Pleite für Nagel und einen Sieg für Sussmann. Da Krumbeck auf verlorenem Posten stand, entschied das Schlussdoppel, das Ondrejicka/Porsch im Entscheidungssatz auf Seiten des SCA holten. spo


Männer, 1. Kreisliga: SpVgg Zeckern - SV Tennenlohe 9:5

In Doppeln zeichnete sich der Heimsieg nicht ab, denn sowohl Ruppert/Hellmann als auch Nüßlein/Körner unterlagen den SV-Duos. Nur Hildel/Galster holten ihren Punkt. Als Philipp Nüßlein auch das erste Einzel mit 10:12 im Fünften verlor, musste die SpVgg den ersten Punktverlust der Saison fürchten, doch Andreas Ruppert (3:2) und Heiko Hildel (3:1) glichen aus.

Mit Niederlagen von Stefan Galster und Ruppert sowie Erfolgen von Ralf Hellmann, Alexander Körner und Nüßlein ging es ausgeglichen weiter, die letzten drei Matches von Hildel, Galster und Hellmann endeten aber klar zugunsten Zeckerns, so dass Körner sein zweiter Einzeleinsatz erspart blieb.


SV Tennenlohe - TTC Höchstadt 2:9

Weniger Probleme mit Tennenlohe hatte der Topfavorit auf den Aufstieg, lediglich das Doppel Tobias Leithold/Rainer Hackenberg und Hackenberg im Einzel gaben einen Zähler ab. Als einzige mussten Leithold und Wolfgang Klaus drei Mal an die Platte, wo sie je zwei Mal bis zum Entscheidungssatz standen.


Frauen, 1. Bezirksliga: TB Johannis Nürnberg - SpVgg Zeckern 6:8

Zeckerns Tischtennisspieler können offenbar mit Rückständen umgehen, denn auch die Frauen gerieten ins Hintertreffen. Karoline Holmer/Janine Krebs und Ingrid Straub/Frauke Langer gaben ihre Doppel jeweils im Entscheidungssatz ab, anschließend verlor Holmer gegen Nürnbergs Spitzenspielerin. Nach dem Sieg von Straub stellte Johannis zunächst den Drei-Punkte-Abstand wieder her, doch dann drehten zwei Mal Langer und Straub sowie Holmer und Krebs das Geschehen. In diesen sechs Spielen gaben die Gäste lediglich einen Satz ab. Der TB kam zwar nochmal auf 6:7 heran, doch Holmer sicherte Zeckern den Auswärtserfolg.


Frauen, 3. Bezirksliga: SC Adelsdorf - SC Uttenreuth 7:7

Adelsdorf vermasselte seinen Gästen ohne Spitzenspielerin Gudrun Donner den Sprung auf Platz 1. Nach den Doppeln hieß es 1:1. In den Einzeln waren Sabine Dehling und Sabine Fiedler (je 2) sowie Kerstin Paczulla und Claudia Porsch die Punktelieferanten. rup
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren