LKR Erlangen-Höchstadt
Jugendfußball

Ehrenplatz im Trophäenschrank

Sieben Landrat-Tritthart-Pokale galt es zu vergeben, am Ende hatten sieben verschiedene Vereine Grund zum Jubeln.
Artikel einbetten
Im Finale der B-Junioren lieferten sich die SG Herzogenaurach (blaue Trikots) und der ASV Forth einen offenen Schlagabtausch. Erst nach der Pause (1:1) münzten die Gastgeber ihre leichten Vorteile in zwei weitere Treffer um. Fotos: Uwe Kellner
Im Finale der B-Junioren lieferten sich die SG Herzogenaurach (blaue Trikots) und der ASV Forth einen offenen Schlagabtausch. Erst nach der Pause (1:1) münzten die Gastgeber ihre leichten Vorteile in zwei weitere Treffer um. Fotos: Uwe Kellner
+3 Bilder
Seit nahezu einem halben Jahrhundert werden jeden Sommer die besten Nachwuchs-Fußballer des Landkreises Erlangen-Höchstadt gesucht. Der jeweils amtierende Landrat ist Namensgeber für die begehrten Trophäen. Alexander Tritthart war zum vierten Mal Schirmherr der vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) organisierten Wettkämpfe, die seit den Pfingstferien in vier Runden ausgetragen wurden und beim ASV Forth ihr Finale fanden.

Der Landrat und die vielen Zuschauer genossen die leichte Brise bei warmen Temperaturen und sahen sieben spannende, umkämpfte Endspiele, wobei Fairness großgeschrieben wurde. "Für mich war das Finale der D-Junioren das beste Spiel des Tages. Vor allem dank einer überragenden Torwartleistung setzte sich Heroldsberg durch", erzählte der kommunale Jugendpfleger des Landkreises, Helmut Bayer, der das Geschehen auf allen drei Spielfeldern verfolgte und von einer gelungenen Veranstaltung sprach. Auf Messers Schneide stand auch das Endspiel der B-Junioren, in dem sich der ASV Forth einen offenen Schlagabtausch mit der SG Herzogenaurach lieferte und seine leichten Vorteile schließlich in drei Tore ummünzte.

Nachdem die Gewinner feststanden, rief Tritthart alle Spielführer zu sich, überreichte Urkunden und Siegerpokale. Bei den Mädchen gingen die Trophäen nach Adelsdorf und Möhrendorf, bei den Jungs jubelten Weisendorf, Niederndorf, Heroldsberg, Herzogenaurach, Forth und Spardorf.
Die erfolgreichsten Torschützen mit je zwei Treffern waren Melina Goß vom SC Adelsdorf (U13), Kevin Schieber aus Niederndorf (E-Jugend) und Fabian Picha von den B-Junioren des gastgebenden ASV Forth.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren