LKR Erlangen-Höchstadt
Tischtennis

Aufsteiger feiert den ersten Sieg

Im siebten Anlauf ist es den Herzogenauracherinnen gelungen, ein Spiel in der 2. Bezirksliga zu gewinnen. Die Frauen des SCA liegen in Lauerstellung.
Artikel einbetten Artikel drucken
Die Frauen der TS Herzogenaurach feierten jüngst den ersten Saisonsieg. Mannschaftsführerin Kerstin Zollhöfer hofft, dass in der Rückrunde weitere hinzukommen und die Klasse gehalten werden kann. Foto: Archiv
Die Frauen der TS Herzogenaurach feierten jüngst den ersten Saisonsieg. Mannschaftsführerin Kerstin Zollhöfer hofft, dass in der Rückrunde weitere hinzukommen und die Klasse gehalten werden kann. Foto: Archiv
Die Frauenmannschaften der SpVgg Zeckern, der TS Herzogenaurach und des SC Adelsdorf verbuchten in den Tischtennis-Bezirksligen Erfolge, für den Aufsteiger von der TSH war es sogar der erste in dieser Saison. Die Männer des TSV Frauenaurach schoben sich mit einem ungefährdeten Sieg in der 3. Bezirksliga auf Rang 3 vor.


Frauen, 1. Bezirksliga Mfr.: SV Weiherhof II - SpVgg Zeckern 7:7

Dreieinhalb Stunden beharkten sich die Kontrahentinnen in diesem Verfolgerduell. Sie lieferten sich einen spannenden Kampf, bei dem vier Partien über die volle Distanz gingen, ebenfalls vier bereits nach drei Sätzen beendet waren und neunmal erst in der Verlängerung die Entscheidung fiel. Nach einer äußerst unterhaltsamen und spannenden Partie, gab es keinen Verlierer.
Ergebnisse:Hauptfleisch/Klostermeier - Straub/Langer 3:0, Waldmann/Baier - Holmer/Krebs 0:3, Waldmann - Holmer 3:1, Baier - Straub 2:3, Hauptfleisch - Krebs 3:0, Klostermeier - Langer 1:3, Waldmann - Straub 0:3, Baier - Holmer 3:1, Hauptfleisch Langer 2:3, Klostermeier - Krebs 3:2, Hauptfleisch - Straub, Waldmann - Langer 3:2, Baier - Krebs 3:1, Klostermeier - Holmer 1:3


Frauen, 2. Bezirksliga Nordwest: TS Herzogenaurach - ASV Wilhelmsdorf II 8:3

Im Kellerduell bewies der gastgebende Aufsteiger Nervenstärke und feierte den ersten Sieg. Drei Partien gingen über die volle Distanz, zweimal hatte Herzogenaurach das bessere Ende für sich. Aufsehenerregend war das Duell zwischen Fang Schumacher und Ingrid Nagy, die sich vor allem im dritten Satz nichts schenkten. Mit 24:22 setzte sich hier die Wilhelmsdorferin durch, hatte ihr Pulver aber verschossen und zog mit 1:3 den Kürzeren.
Ergebnisse:Schumacher/ Schlichte - Nagy/Düll 3:1, Bleistein/Zollhöfer - Belatschek/Schiefer 3:0, Bleistein - Belatschek 2:3, Zollhöfer - Heilscher 3:1, Schumacher - Nagy 3:1, Schlichte - Schiefer 0:3, Bleistein - Heilscher 3:2, Zollhöfer - Belatschek 0:3, Schumacher - Schiefer 3:2, Schlichte - Nagy 3:1, Schumacher - Heilscher 3:0


Frauen, 2. Bezirksliga Nordwest: TSC Neuendettelsau - TS Herzogenaurach 8:0

Im Siegestaumel schlug die Grippewelle zu, die TSH musste das Spiel in Neuendettelsaus krankheitsbedingt absagen.


Frauen, 3. Bezirksliga: MTV Stadeln - SC Adelsdorf 3:8

Nach dem dritten Sieg liegt der SCA in Lauerstellung hinter dem Führungstrio, das schon ein Spiel mehr absolviert hat. In Stadeln ließen Heike Schmid und Co. nichts anbrennen, gewannen sechs von elf Partien glatt in drei Sätzen.
Ergebnisse: Wellhöfer/Hannemann - Donner/Fiedler 0:3, Litz/Högerl - Schmid/Müller 0:3, Wellhöfer Schmid 3:0, Hannemann - Donner 0:3, Litz - Müller 3:1, Högerl - Fiedler 0:3, Wellhöfer - Donner 1:3, Hannemann - Schmid 3:1, Litz - Fiedler 2:3, Högerl - Müller 0:3, Litz - Donner 0:3


Männer, 3. Bezirksliga Nord: SC Uttenreuth II - TSV Frauenaurach 3:9

Auch wenn nur drei Duelle über die volle Distanz gingen, wehrten sich die Hausherren verbissen, zwölf Sätze gingen in die Verlängerung. Der TSV war individuell jedoch zu stark, setzte sich sechsmal glatt in drei Sätzen durch und hatte letztendlich keine Mühe, die komfortable 3:0-Führung aus den Doppeln in einen Sieg umzuwandeln.
Ergebnisse: Höhne/Meier - Glaas/Fiedler 1:3, Kirchner/Lin - Hofmann/Frühwald 0:3, Wenzel/Koch - Lorenz/Leipold 0:3, Höhne - Hofmann 3:2, Meier - Glaas 0:3, Kirchner - Fiedler 3:2, Lin - Frühwald 1:3, Wenzel - Leipold 3:1, Koch - Lorenz 0:3, Höhne - Glaas 0:3, Meier - Hofmann 2:3, Kirchner - Frühwald 0:3
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren