Wachenroth
Fussball

50 Kilometer für ein B-Klassen-Spiel?

Nach dem Aufstiegsverzicht wurde Weingartsgreuth in die B-Klasse 1 eingeteilt, in der der FSV weite Auswärtsfahrten vor sich hätte.
Artikel einbetten Artikel drucken
Christian Popp und der FSV Weingartsgreuth wollen auf den Aufstieg verzichten. möglicherweise treten sie in der kommenden Saison aber doch in der Bamberger A-Klasse an.  Foto: Archiv
Christian Popp und der FSV Weingartsgreuth wollen auf den Aufstieg verzichten. möglicherweise treten sie in der kommenden Saison aber doch in der Bamberger A-Klasse an. Foto: Archiv
Vor wenigen Tagen wurde die vorläufige Einteilung der Kreisligen und -klassen im Teilspielkreis Bamberg bekanntgegeben (wir berichteten). Wegen der "Rückkehrer" SV Memmelsdorf II und DJK Königsfeld aus dem Teilkreis Bayreuth/Kulmbach und den den Aufstieg der SpVgg Mühlhausen spielt die Kreisklasse 3 mit 17 Mannschaften. Wäre der Relegationsgegner Kemmern II aufgestiegen, gäbe es den Überhang in der KK1.
Inzwischen stehen auch die Ligenzusammensetzungen der A- und B-Klassen fest. Der FSV Weingartsgreuth, der als Zweitplatzierter der B3 auf den Aufstieg verzichtet hat, findet sich vorläufig in der B1 wieder. Dort träfe der Verein, der sich vorigen Sommer aus der Spielgemeinschaft mit dem FV Elsendorf gelöst hatte, auf Mannschaften aus Bamberg und jenseits der Domstadt; die mit Abstand kürzeste Auswärtsfahrt wären 25 Kilometer - und das in der untersten Spielklasse. Da die B3 mit 16 Mannschaften besetzt war, sei keine andere Lösung möglich gewesen.
Hinzu komme die Arithmetik, dass jeweils eine Kreis- und A-Klasse in einer B-Klasse spieltechnisch zusammengefasst sind (KK3 und A1 in der B3, KK2 und AK2 in der B2, KK1 und AK3 in der B1), damit die Heimvereine die Partien der Reserve immer als Vorspiel austragen können. Auch bei den Auswärtsspielen ergeben sich große Übereinstimmungen. Allerdings könne sich übers Wochenende noch einiges in Sachen Aufstiegsverzicht und Ligeneinteilung ergeben.
Aufgrund des bisherigen Verzichts der Weingartsgreuther und anderer Klubs kamen die DJK Geisfeld, Viktoria Bamberg (beide Zweiter) und der TSV Burgwindheim (Dritter) in den Genuss des Aufstiegs. Der ASV Sassanfahrt II schaffte den Sprung in die A-Klasse über die SG mit Eintracht Erlach. Sogar der ETSV Bamberg, der in der B-Klasse 4 nur Neunter wurde, steigt auf. Die neue SG Lichteneiche/Gundelsheim II musste in die A2, da in der A3 bereits die erste Mannschaft des SC Lichteneiche spielt und zwei Teams desselben Vereins nicht in derselben Liga sein dürfen.
Neu gemischt werden die Karten in der A-Klasse 1. Mit dem Aufstieg von Meister Wachenroth und Vize Mühlhausen sowie der Verschiebung des letztjährigen Absteigers Bischberg in die A3 hat das Spitzentrio die Liga verlassen. Als Absteiger kommen der Wacker Trailsdorf und Schönbrunn aus der KK3. Der SV geht eine Spielgemeinschaft mit dem bisherigen B-Klassisten Prölsdorf II ein.
Als Topfavoriten sieht Pommersfeldens Spieler und Abteilungsleiter Daniel Riedel seine Mannschaft dadurch nicht. "Trailsdorf muss man auf der Rechnung haben. Dazu verstärken sich einige Klubs", sagt der 30-Jährige. Auch mit dem FC Frimmersdorf, der die Saison mit einem Zähler mehr auf Rang 4 abschloss, sieht er den FCP wieder auf Augenhöhe. An eine Mannschaft, die vorne weg marschiert, glaube er nicht. "Wir haben schon Ambitionen, aber ein Aufstieg hat immer Vor- und Nachteile", erklärt Ridel.
Die Tagungen für die Vereine finden am 7., 8. und 9. Juli sowie am 14. und 15 Juli statt. Die Orte sind noch offen. red/rup

A-Klasse Bamberg 1: FC Frimmersdorf, FC Pommersfelden, SV Reundorf, SG Ampferbach/Steinsdorf, SV Waizendorf, FV Elsendorf, SV Walsdorf II, FC Röbersdorf II, SV Priesendorf, FC Wacker Trailsdorf (Absteiger), ASV Trabelsdorf (Neuling), TSV Burgwindheim (N), ETSV Bamberg (N), SG Schönbrunn/Prölsdorf II, SV Pettstadt II
A-Klasse Bamberg 2: ASV Hollfeld, SC Neuhaus, RSV Drosendorf, TSV Kleukheim, SC Unteroberndorf, SC Melkendorf, FSV Freienfels/Krögelstein, SG Stadelhofen, ASV Stübig, SV Weichendorf II, SV Stechendorf (A), SV Würgau II, SG Lichteneiche/Gundelsheim II, TSV Scheßlitz II, SC Mistendorf (A), TSV Schammelsdorf II (A)
A-Klasse Bamberg 3: SG Sportfreunde/BSC Bamberg, SV Gundelsheim, FV Bamberg, DJK Geisfeld (N), TSV Breitengüßbach II, SC Pödeldorf, SG FC Lauf/Unterleiterbach II, FC Wacker Bamberg II, TSG Bamberg, SG Reckendorf/Gerach, VfL Mürsbach (A), ASV Gaustadt, FC Bischberg, ASV Viktoria Bamberg (N), FC Oberhaid II (A), TSC Bamberg (A)
A-Klasse Bamberg 4: FSV Buttenheim II, TSV Hirschaid II, ASV Naisa II, SVO-/Unterharnsbach II, DJK Gaustadt II, TSV Burgebrach II, FC Altendorf II, SpVgg Rattelsdorf II, FSG Gunzendorf II, DJK Tütschengreuth II, SV Zapfendorf II (N), SC Reichmannsdorf II (N), SG Erlach/Sassanfahrt II (N), SC Kemmern II (N)
B-Klasse Bamberg 1: Post-SV Bamberg II, FC Viereth II, SV Hallstadt II, FC Rentweinsdorf II, SpVgg Lauter II, RSC Oberhaid II, TSG Bamberg II, FV Bamberg II, DJK Priegendorf II, VfL Mürsbach II, SG Reckendorf/Gerach II (A), FC Baunach II, SpVgg Trunstadt II, ASV Gaustadt II, FC Bischberg II, FSV Weingartsgreuth
B-Klasse Bamberg 3: SG Schlüsselfeld/Aschbach II, SV Frensdorf II, SG Steppach/Sambach II, FC Thüngfeld II, TSV Burghaslach II, ASV Herrnsdorf II, SG Schönbrunn/Prölsdorf III, SV Wachenroth II, SG Stappenbach/Vorra II, DJK Schnaid/Rothensand II, SpVgg Mühlhausen II, FC Röbersdorf III, SV Waizendorf II, SV Reundorf II, SG Steinsdorf/Ampferbach II, FC Trailsdorf II
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren