Erlangen

Jugendschöffen gesucht

Artikel einbetten Artikel drucken

Für die Sitzungen des Jugendschöffengerichts beim Amtsgericht Erlangen und der Jugendkammer beim Landgericht Nürnberg-Fürth werden für die neue Periode vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2023 etwa 22 Jugendschöffen gesucht. Sie werden für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Das verantwortungsvolle Amt verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbständigkeit und Reife des Urteils. Es setzt erzieherische Befähigung und Erfahrung im Umgang mit Jugendlichen voraus. Wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes ist auch eine gute körperliche Verfassung notwendig. Die Jugendschöffen sollten zu Beginn der neuen Wahlperiode im Alter zwischen 25 bis 69 Jahren sein und zum Zeitpunkt der Aufstellung der Vorschlagsliste in Erlangen wohnen. Bei dem Amt handelt es sich um ein Ehrenamt, das nur von deutschen Staatsangehörigen ausgeübt werden kann. Nach Möglichkeit sollen geeignete Personen aus allen Kreisen der Bevölkerung, vor allem auch Eltern und Ausbilder, berücksichtigt werden und es müssen je zur Hälfte Männer und Frauen vorgeschlagen werden.

Interessierte können sich zwischen Montag, 12. Februar, und Freitag, 16. März, bei der Stadt Erlangen (Stadtjugendamt, Jugendgerichtshilfe, Rathausplatz 1, 91052 Erlangen) melden. Angegeben werden müssen dabei: Name, Adresse, Geburtsdatum/-ort, deutsche Staatsangehörigkeit, Beruf, erzieherische Befähigung und Erfahrung im Umgang mit Jugendlichen sowie ggf. frühere Tätigkeit als Schöffe und eine Begründung für die Bewerbung (freiwillig).

Das Stadtjugendamt Erlangen nimmt die Bewerbungen entgegen, legt dann die Vorschlagsliste dem Jugendhilfeausschuss des Stadtrats vor und leitet dies nach der Beschlussfassung zur Wahl an das Amtsgericht weiter.

Weitere Auskünfte erteilt das Stadtjugendamt (Telefon 09131 86-2105 oder -2376). Zusätzliche bzw. ausführliche Informationen gibt es in der aktuellen Ausgabe des Amtsblattes (?Die amtlichen Seiten? Nr. 3, 8. Februar 2018) oder im Internet unter www.erlangen.de/jugendschöffen

14.02.2018
Dieser Inhalt wurde erstellt von Stadt Erlangen
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren