Herzogenaurach
Ich habe Pubertät

"Ich habe Pubertät" - Pubertäres Reviergehabe - zum Jaulen!

Michael und Nicola Busch - Unser Redakteur, Vater einer 14-jährigen Tochter, schreibt seine Erfahrungen in einer wöchentlichen Kolumne auf.
Artikel einbetten
Lesen und verstehen, das passiert nicht immer.
Lesen und verstehen, das passiert nicht immer.
Bildung hilft. Das weiß ich spätestens seit dem vergangenen Wochenende. In einer Zeitschrift las ich beim beliebigen Herumblättern und mal auf die Seiten schauen folgenden Text: "In der Pubertät fangen sie an, häufig ihre Umgebung zu markieren. Pubertierende Jungs versuchen außerdem, ihre Grenzen auszutesten und suchen den spielerischen Kampf mit Ihnen und anderen Geschlechtsgenossen. Dabei wird die Rangordnung zwischen den Familienmitgliedern festgelegt. Häufig zeigen die Heranwachsenden in der Pubertät zwei unterschiedliche Gesichter: Besonders selbstbewusstes und herausforderndes Verhalten, aber auch große Empfindlichkeit und Angst vor Dingen, die vorher kein Problem darstellten."
Kenn ich irgendwoher und rief meine Tochter, um ihr genau diesen Ausschnitt vorzulesen. Allerdings wandte Nicola sich an mich und fragte: "Was meinen die mit dem Markieren der Umgebung?"


Die "Rangordnung" der Familie

"Nun", antworte ich, "damit meinen die wohl die Socken, die du im ganzen Haus liegenlässt, deine Bürsten, die sich mittlerweile in jedem Raum befinden und deine Schultasche, die überall hängt, nur nicht da, wo sie hingehört." Das "Mecker, mecker" überhörte ich geflissentlich, denn ich war tatsächlich auch ein wenig irritiert. Auch bei der Begrifflichkeit der "Rangordnung" zwischen den Familienmitgliedern stutzte ich.
Nicht etwa, weil ich nicht wüsste, dass ich der Chef bin und meine Frau die Hosen anhat. Vielmehr kenne ich dieses Phänomen bei Nicola nicht. Rangordnung - kann ja noch kommen. "Nicola, fühlst du dich am richtigen Platz in der Rangordnung?" Ein klares und auf das erste Wort betonte "Ich schon!" verunsicherte mich weiter. Ich kam aber gar nicht zum Nachdenken, weil Nicola fragte, ob ich wisse, was ich da lese. "Klar - irgendetwas über Pubertät." Sie grinste und sagte: "Ja, aber in dem Artikel geht es um Hunde." Aha! Jetzt war alles klar. Und Hundepapas denken offensichtlich dasselbe wie ich: Scheiß Pubertät!

Und was sagt Nicola?
Peinlich! Echt peinlich! Wer lesen kann, ist im Vorteil. Den Revierkampf hat Papa definitiv verloren.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren