Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Jeder gegen Jeden

Der Kandidat an der Spitze

Vor der Wahl haben wir die Kandidaten zum verbalen Schlagabtausch geladen. Heute: Britta Dassler (FDP) fordert Helmut Wening (Grüne) heraus.
 
Die Regeln unserer Serie "Jeder gegen jeden" zur Bundestagswahl sind denkbar einfach: Jeder Kandidat darf jedem anderen Kandidaten eine Frage stellen. Nach der Antwort des Befragten hat der Fragesteller noch die Möglichkeit, darauf zu reagieren. Heute geht es in der Frage von Britta Dassler (FDP) an Helmut Wening von den Grünen um die Wahl des Spitzenkandidaten.

Britta Dassler: Bereuen Sie schon, dass Ihre Partei nicht Robert Habeck als Spitzenkandidat aufgestellt hat?

Helmut Wening:
Nein, aber es ist sehr schade, dass meine Partei nicht mich als Spitzenkandidat aufgestellt hat! An der Spitze aller Parteien findet man nur noch Karrieristen, Opportunisten und Berufspolitiker. Die Idealisten arbeiten in allen Parteien an der Basis, in den Kreisverbänden vor Ort und bekommen gelegentlich einen warmen Händedruck.

Britta Dassler: Idealismus und ehrenamtliches Engagement vor Ort sind in der Tat wichtige Säulen unserer Zivilgesellschaft und dürfen auch in höheren Ämtern nicht verloren gehen.

Hinweis: Argumente und Thesen stammen vom jeweiligen Kandidaten und sind redaktionell weder gegenrecherchiert noch in irgendeiner Weise bearbeitet

zum Thema "Jeder gegen jeden"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.