Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Erlangen-Höchstadt

Typische Haltung von Dieter Germann: Handy am Ohr und die nächsten Infos rausgeben.  Foto: Michael Busch

Bergserie (9 bis 12 Uhr)

Infos aus erster Hand

Dieter Germann ist der Pressesprecher der Schausteller am Berg. Morgens heißt es erst einmal Infos sortieren.  artikel-link

"3 im Weckla" geht gar nicht.

Berg-Splitter

Weckla oder Weggla, das ist hier die Frage!

Nein, für den echten Franken ist es sicher keine Frage. Dem fällt an einem Keller nur das Schild auf, das, mit Kreide geschrieben, "3 im Weckla" anbietet.  artikel-link

Angelina

Bergreporter-Gewinnspiel

Den Gutschein aus der Hand gerissen

Um es vorweg zu nehmen: Der Bergreporter verschenkt keine Biergutscheine an Kinder, erst recht nicht an Babys. Doch die kleine Angelina nutzte einen kleinen unaufmerksamen Moment ihrer Mama Sandra.  artikel-link

Die Aurachtaler Jugendkapelle spielte am Pfingstmontag beim Entlas auf.  Fotos: Michael Busch

Berg-Regeln

Tradition und Innovation beim Frühschoppen

Es gibt immer wieder Menschen, die schimpfen, dass der Berg früher viel ruhiger war, viel traditioneller, viel schöner. "Alles Quatsch", winken die Festwirte ab. "Alles Quatsch", sagen auch die eingefleischten Fans, die Jahr für Jahr auf den Berg gehen.  artikel-link

Michael Busch

Berg-Unsinn

Offline am Berg

Mal am Berg probiert zu telefonieren? Klappt nicht immer. Mal Fotos auf Facebook hochgeladen oder versucht im Netz zu surfen? Sobald der Berg sich füllt, sind diese Kommunikationswege meist nicht mehr möglich.  artikel-link

Ute Esser (links) und Sabina Mayer bringen den Stand auf Vordermann. Foto: Michael Busch

Bergserie (6 bis 9 Uhr)

Die Ruhe vor dem (An-) Sturm

Ute Esser und Sabina Mayer sind um 8.30 Uhr an ihrem Stand - wie so viele andere Schausteller auch. Denn eine Stunde später geht das Bergspektakel wieder los.  artikel-link

Alle Fotos: News5/Ott

Berg-Splitter

Der Bergauftakt verlief friedlich

Das Wetter zeigte sich zur Eröffnung der 257. Erlanger Bergkirchweih von seiner besten Seite, die Keller auf dem Festgelände waren in kürzester Zeit besetzt.  artikel-link

Michael Busch

Berg-Unsinn

Bitte ein Foto von mir...

Es ist erstaunlich. Da ist die Stadt Erlangen, da ist der Festwirt beim Anstich - die wollen mit der Eröffnung natürlich immer gerne in die Zeitungen, ins Fernsehen oder ins Radio. Zusammen mit dem Bürgermeister und dem Innenminister auf einem Bild, das ist schon toll.  artikel-link

Das Team vom TV-Vital genoss die ersten Bergtage. Zünftig gekleidet. Fotos: Michael Busch

Kleiderordnung

Dirndl oder nicht, das ist hier die Frage!

Es ist Jahr für Jahr derselbe Aufreger. Der Franke an sich schimpft, dass der "ganze Kram mit Brauchtum nix zu tun hat". damit meint er die vielen Dirndls, die am Berg zu bewundern sind. "Das hat mit einer fränkischen Tracht nichts zu tun", verstärkt der Gegner solcher Tracht seine Meinung.  artikel-link

Ein paar besonders beißwütige "Piranhas" mit einem  ausgestopften Serrasalmus (v.l.):  Birgit Rehder, Katharina Ort, Armin Rech, Gabi Rech, Cynthia Körner und Alberto Parmigiani (vorne) Foto: Bernhard Panzer

Junge Szene Herzo

Die Piranhas von der Aurach

Vor zehn Jahren hat Alberto Parmigiani seine Sambagruppe "Piranhas Social Club" gegründet. Jetzt wird gefeiert. Und beim Sambafestival in Coburg spielen sie heuer zum zehnten Mal.  artikel-link

Junge Szene Herzo

Ein kleiner Stern - ganz groß

Eine Elfjährige aus Herzogenaurach sucht heute ihr Glück in der RTL2-Castingshow "My Name Is". Sie hat schon Routine auf der Bühne. Der Sendetermin steht noch nicht fest.  artikel-link

Junge Szene Herzo

Keine Helden nur aus Zufall

Die Band "Random Hero" (deutsch: Zufallsheld) ist das Aushängeschild der Musikinitiative Herzogenaurach. In Berlin spielten sie jetzt um den New Music Award. Und am 17. Septrember heizen sie beim Baserock-Festival auf der Musicbase der MIH ein.  artikel-link

Junge Szene Herzo

Sogar die Omis hüpften mit Jerome

Der Alltag hat den 16-jährigen Jerome Molnar aus Untermembach wieder. Er erzählt vom großen Finale des Liedwettbewerbs "Dein Song" im Kinderkanal und von wunderbaren Fans. Hier sind der Abschlussbericht und die Bilder der letzten Monate.  artikel-link

Junge Szene Herzo

Am 16. Geburtstag zum Casting nach Ibiza

Der bald 16-jährige Jerome Molnar aus Untermembach darf an einem Komponistencamp teilnehmen. Ihm winkt die Teilnahme am Fernseh-Wettbewerb "Dein Song", der im Frühjahr im Kinderkanal ausgestrahlt wird.  artikel-link

Junge Szene Herzo

Seit 15 Jahren das Zuhause der Rockbands

Was aus einer Faschingslaune heraus begann, setzte sich durch. In anderthalb Jahrzehnten schaffte es die Musikinitiative Herzogenaurach , in der Stadt eine feste Größe zu sein. In den Räumen auf der "Music Base" proben mehr als hundert Musiker in 26 Bands. Noch heuer werden Probenräume angebaut.  artikel-link

Junge Szene Herzo

Musik als eine Art Selbstheilung

Benny Aumeier gilt als ein Ausnahmeschüler der Käthe-Zang-Sing- und Musikschule in Herzogenaurach. Er schreibt Lieder, spielt Gitarre und singt und hat jetzt seine erste CD veröffentlicht.  artikel-link

Seite : 1 | 2 | 3 | .... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 (15 Seiten)