Sabrina Helms ist die Jüngste in der Songgruppe. Sie singt seit Sommer 2011 begeistert mit. "Meine Mutter ist schon sehr lange dabei und wenn ich bei den Konzerten zugehört habe, hat mir das so gut gefallen, dass ich jetzt auch in der Songgruppe bin", erklärt die junge Frau. "Singen in der Gemeinschaft, in einer großen Gruppe wie hier, ist ganz toll. Wir singen auch junge Lieder und das hört sich echt gut an", schwärmt sie.
Sabrina, die angehende Zahnarzthelferin, empfiehlt allen, die gerne singen, ob jung oder alt, auch in die Songgruppe zu kommen. Für das große Fest hat sie sich schon in die "Arbeitsliste" eingetragen.
Nicht nur gut singen, nein auch gut feiern können die rund 85 aktiven Sänger des Musik- und Gesangvereins (MGV) Adelsdorf.
Das MG im Namen verrät, dass in den Anfangsjahren des Vereins lange Zeit nicht nur gesungen, sondern auch musiziert wurde. Neben dem Chor gab es damals noch eine Vereinskapelle, die Gebrüder Gulden: Andreas, der Vereinswirt, und seine Brüder Schorsch, Gerch und Adam Gulden, die ausgebildete Militärmusiker waren. Ein Vereinsorchester existierte dann auch bis 1962 und als letztes Werk wurde die Wiederholung des Volksstückes "Hochzeit mit Erika" aufgeführt. Das Vereinslokal ist heute noch der "Gulden", das Gasthaus zur Post.
Im Jahre 1905 trat der MGV erstmals öffentlich auf. Anlässlich des 100. Todestages des Dichterfürsten Friedrich Schiller übernahm der Chor die musikalische Gestaltung beim Pflanzen einer Schiller-Eiche an der Straßengabelung Weppersdorf/Zeckern. Durch die Wirren des Zweiten Weltkriegs gingen viele Unterlagen verloren und Chronist und Lehrer Georg Kießling (gestorben im Jahr 2002) konnte sich für diese Zeit nur auf mündliche Überlieferungen stützen.
In den 20er und 30er Jahren erfreute der MGV die Adelsdorfer mit vielen bunten musikalisch-gesanglichen Sketchen und Volksoperetten. Auch vor dem Zweiten Weltkrieg unternahmen die Sänger schon Ausflüge wie z.B. zum großen Sängerfest nach Wien im Jahr 1928. Während des Dritten Reichs waren alle Vereine gleichgeschaltet und so ließ die Aktivität in dieser Zeit sehr nach.

282 Mitglieder


Im Jahr 1947 wurde der MGV neu gegründet. Von anfänglich 69 Mitgliedern im Jahr 1948 ist der Verein auf 282 Mitglieder (aktive und passive) angewachsen. Sehr beliebt und vielen älteren Adelsdorfern noch bestens in Erinnerung waren die bunten Abende des MGV in den 70er und 80er Jahren in der Faschingszeit mit den Auftritten der "Schönheitskönigin" Georg Hahner und dem Butler Gustav sowie dem Männerballett und der Hauskapelle oben im großen Guldensaal.
Heute werden mehr Musicalsongs als Operettenlieder gesungen. Während des ganzen Jahres erklingen bei Kirchenfesten Messen und Lieder auf der Kirchenempore. In beiden Partnergemeinden Adelsdorfs, Uggiate Trevano und Feldbach, waren die Sänger schon zu Konzerten.
Daniela Morf ist ein begeistertes Mitglied in der Songgruppe, die fast 60 Sänger zählt - die größte Sangesgruppe im MGV. "Meine Tochter Harriet fing ungefähr 1999 im Kinderchor mit dem Singen an. Da war es für mich selbstverständlich, als passives Mitglied in den Verein einzutreten. Mein Sohn Fabian zog dann begeistert nach. Seitdem habe ich die Aktivitäten und Auftritte der Songgruppe verfolgt. Da packte mich einfach die Lust und vor zwei Jahren traute ich mich dann", berichtet sie. "Beim Singen kann ich einfach abschalten und mich vom Alltag erholen. Außerdem hat Yves, unser Chorleiter, viel Humor, aber auch Geduld."
Selbstverständlich packt sie bei den Feierlichkeiten zum großen Jubiläum mit an und ihr Partner Matthias Wingfeld ebenfalls. "Der singt jetzt auch schon mit und ist genau so begeistert wie ich." Hier passt der Werbeslogan des MGV wirklich: "Trau dich, sing mit."

15-köpfiges Vorbereitungsteam


"Leider fällt ein großer Wermutstropfen auf das Festjahr. Unser junger Vorsitzender Andreas (Reick) ist im letzten Sommer nach einer langen schweren Krankheit doch für uns alle zu schnell gestorben. Viel hat er schon vorbereitet und gerne hätte er das Fest noch erlebt. Nun kümmert sich ein 15-köpfiges Vorbereitungsteam unter Leitung von Barbara Martin und Johannes Brehm um alles", sagt Morf.

Am Samstag, 3. März, findet der Jubiläumsabend statt. Durch das Programm führt Sven Bach. Der Eintritt ist frei. Im Internet gibt es noch mehr Informationen unter www.mgv-adelsdorf.de.