Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Wetter

Wetter in Franken: Aufheiterung am Dienstag - doch nicht für lange

Nach weiteren Niederschlägen klart es am Dienstag auf. Allerdings nur kurzfristig. So wird das Wetter in Franken in den nächsten Tagen.
Nach weiteren Niederschlägen klart es am Dienstag auf. Allerdings nur kurzfristig. So wird das Wetter in Franken in den nächsten Tagen. Foto: Nicolas Armer/dpa
 
Am Dienstagvormittag gibt es weiter kräftige Regenschauer und Gewitter. Laut dem Herzogenauracher Wetterexperten Stefan Ochs wird die dafür verantwortliche schwüle Luftmasse über Mittag nach Osten abgedrängt. Nachfolgend ist es wolkig bis heiter und es gibt kaum mehr Schauer. Maximal werden 24 Grad erreicht. Es weht ein mäßiger Westwind.

Ungewöhnlich für den Juli ist laut Ochs, dass am Mittwoch ein Sturmtief mit seinem Kern über Norddeutschland nach Osten zieht. In Franken ist es bewölkt mit Regenfällen und Gewittern. Der frische Westwind kann in Böen die Sturmstärke Beaufort 9 erreichen. Maximal werden 24 Grad erreicht.

Die Aussichten für die restliche Woche sind dementsprechend bescheiden: Es bleibt wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern. Die Höchsttemperaturen liegen bei 21 Grad. Erst ab Sonntag setzt eine Erwärmung ein.

zum Thema "Wetter"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.