Herzogenaurach
Auftritt

Tanz mal wieder mit Geraldino

Begeisterte Zuhörer fand Gerd Grasheuser mit seinen Kinderliedern in der Herzogenauracher Carl-Platz-Schule.
Artikel einbetten Artikel drucken
Geraldino weiß, was Kindern gefällt. Beim Konzert in Herzogenaurach ging das junge Publikum begeistert mit. Foto: Richard Sänger
Geraldino weiß, was Kindern gefällt. Beim Konzert in Herzogenaurach ging das junge Publikum begeistert mit. Foto: Richard Sänger
Einen vergnügten Nachmittag beim Mitmachkonzert durften die Hortkinder und die Kinder der Mittagsbetreuung bei einem Faschingskonzert mit Geraldino, alias Gerd Grasheußer, in der Turnhalle der Carl-Platz-Schule verbringen. Für die Kinder ein willkommener Anlass, im Faschingskostüm zu erscheinen.

Vor Geraldino saßen Prinzessinnen, Zauberer und Indianer sowie Hexen und Schmetterlinge. Erst ließ Geraldino mit einem Gedicht eine Feder um die ganze Welt fliegen und die Kinder andächtig lauschen. Etwas lauter wurde es dann, als Geraldino seine Gitarre hervorholte und seine "musikalische Zahnspange" anlegte, was ihm die Kinder natürlich nicht glaubten und sofort die Mundharmonika erkannten. "Immer wenn ich plitsch und platsch singe und dabei hüpfe, müsst ihr in die Hände klatschén", forderte Geraldino die Kinder zum Mitmachen auf. Das ließen sie sich natürlich nicht zweimal sagen.

Auch beim verregneten Urlaub in Ostfriesland waren die Kinder mit Begeisterung dabei. Gleich anschließend ging es bei der Bildergeschichte "Der Dackel meiner Oma" lustig weiter und Anna sorgte dafür, dass immer ein neues Bild gezeigt wurde. So richtig Bewegung in die Turnhalle kam dann, als Brustschwimmen, Kraulen, Delphin und Rückenschwimmen geübt wurden. Die vergnügte Stunde mit Geraldino endete in einer lustige Faschingsparty.

Gerd Grashaußer produziert seit 1983 mit großem Erfolg Kindermusik-CDs, Liederbücher und Musikclips für Kinder von vier bis zehn Jahren. Neben seiner fränkischen Heimat bei Nürnberg bereist er den deutschsprachigen Raum mit vielen verschiedenen Musikprojekten: Ob mit Rock- oder Bigband, mit Streichquartett oder ganz solo - auf allen Kinderliederbühnen ist der quirlige Musikclown ein gerngesehener Gast.

Seit 1998 organisiert er ein jährliche Kindermusikfestival in Nürnberg mit und schreibt einen Preis aus. sae
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren