Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Erlangen-Höchstadt

Kultur

Spaß mit Loch in der Wand

Die Theatergruppe Elsendorf präsentiert ab 11. März eine Komödie. Ein Bürgermeister versucht mit Tricksereien, seine Schäfchen ins Trockene zu bringen.
Ein Loch in der Wand spielt in dem Stück eine wichtige Rolle. Regie führt Sabine Holley (links). Foto: Evi Seeger
 
"Das Loch in der Wand" titelt die Komödie, die die Theatergruppe Elsendorf in dieser Saison auf die Bühne bringt. Sabine Holley, die Regie führt, und ihr bewährtes Team sind bereits eifrig am Einstudieren. Sie werden ihrem Publikum wieder vergnügte Stunden bescheren.

Im Stück geht es um einen "Bauern-Bürgermeister", dessen Frau der Herr im Haus ist und der gern und oft einen über den Durst trinkt. Als er erfährt, dass er seinen Bürgermeistertitel verlieren wird, weil seine Gemeinde zu klein ist und eingemeindet werden soll, ist guter Rat teuer.

Da kommt ihm ein Großindustrieller gerade recht, der ein Grundstück kaufen und einen Großbetrieb eröffnen will. Doch ausgerechnet das Grundstück eines "altledigen" Bauern soll es sein. Der weigert sich strikt, auch nur einen Quadratmeter zu verkaufen.

Und dann ist da noch der Opa, der durch ein Loch in der Wand alles sieht und hört, das Haus auf den Kopf stellt und die Pläne des Bürgermeisters und seiner Freunde im Gemeinderat durchkreuzt. Da greift der Bürgermeister schließlich zu zwielichtigen Methoden.

Als Darsteller wirken mit Konrad Kaiser, Maria Stark, Katrin Kaiser, Michael Lindner, Elfriede Deschner, Veit Auer, Bernd Holley, Max Wach, Lukas Ziegler, Harald Litz und Kerstin Zöberlein. Premiere hat das Lustspiel am Samstag, 11. März, um 19 Uhr im Laurentiussaal in Elsendorf. Weitere Vorstellungen gibt es am Sonntag, 12. März um 18 Uhr; Samstag, 18. März, um 19 Uhr; Sonntag, 19. März, um 18 Uhr; Samstag, 25 März, um 19 Uhr; und Sonntag, 26 März, um 18 Uhr.

Der Vorverkauf beginnt am Samstag, 18. Februar, ab 7 Uhr bei Familie Becherer in Elsendorf, Gleißenberger Straße 7, Tel. 09552/2018534, an Werktagen ab 17 Uhr.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.