Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Konzert

Musikgenuss unter Bäumen in Adelsdorf

Die Adelsdorfer Musikanten hatten in den Schlossgarten eingeladen. Bauchtänzerinnen aus Fürth boten zusätzliche Höhepunkte.
Im romantischen Ambiente des Schlosshofes musizierten die Adelsdorfer Musikanten.  Fotos: Johanna Blum
 
von JOHANNA BLUM
Wieder einmal stellten die Adelsdorfer Musikanten unter ihrem Kapellmeister Armin Müller ihr großes Können beim Sommerkonzert am Sonntagnachmittag im Adelsdorfer Schlossgarten unter Beweis. Nicht umsonst wurden sie beim letzten Bundsbezirksmusikfest des Nordbayerischen Musikbundes am 7. Juli im Wertungsspiel der Mittelstufe mit dem Prädikat "mit sehr gutem Erfolg" ausgezeichnet.
Die bereit gestellten Bänke und Sitzgelegenheiten reichten kaum für alle Besucher aus und da der Sommertag versprach, recht heiß zu werden, hatte man sich kurzfristig entschlossen, vom Innenhof des Schlosses, der kaum Schatten bot, in den hinteren Teil, den Schlossgarten, umzuziehen.
"Unser schönes Schloss bietet immer mehr kulturelle Höhepunkte, sei es innen oder außen", schwärmte eine begeisterte Besucherin. Die Musikanten nahmen die Zuhörer mit "Von Adelsdorf hinaus in die Welt". Ausgehend von Adelsdorf mit dem Adelsdorflied und dem Frankenlied-Marsch, welche alle begeistert mitschmetterten, ging es mit dem Kaiserwalzer nach Österreich.
So grüßte man gleich die Freunde aus dem österreichischen Feldbach. Wunderbare Melodien schwebten mal laut und mal leise durch den Schlossgarten. Mit Robinson Crusoe wurden die Gäste in die Karibik entführt. Einige Passanten oder Radfahrer hielten erstaunt am Torbogen des Schlosses an und lauschten verzaubert der schönen Musik. Manche gesellten sich gar unter die zahlreichen Gäste und suchten sich ein schattiges Plätzchen.
Sogar Baronin Freifrau Barbara von Bibra hatte sich unter die Zuhörer gemischt. "Das ist wirklich ein schönes, angenehmes Konzert. Das machen wir wieder!", meinte sie zufrieden.
Wie immer hatten die Musikanten auch an das leibliche Wohl der Gäste gedacht, und nicht nur in der Pause konnte man unter den verschiedensten Kuchen und Getränken auswählen.
Einen besonderen Augenschmaus erwartete das Publikum im zweiten Teil des Konzertes. Von New York aus entführten die Musiker die Gäste "Auf den persischen Markt", vom englischen Komponisten und Dirigenten Albert W. Ketèlby im Jahr 1920 geschrieben. Sechs Bauchtänzerinnen der Bauchtanzgruppe "Chakra-Dance-Company" vom Chakra-Dance-Center aus Fürth wippten verführerisch zur Musik über die Bühne und ließen sicher so manches Männerherz höher schlagen.
"Mein Mann spielt hier bei den Musikanten mit", erklärte eine der strahlenden Tänzerinnen dem FT. "So mancher der Musiker verlor bei dem Anblick der sechs tanzenden Damen seine Noten aus den Augen", verriet Monika Herzig, die durchs Programm führte, den Zuhörern. Großer und verdienter Applaus und Blumen belohnten nicht nur die Tänzer. Sogar zwei Zugaben erklatschten sich die begeisterten Besucher. Am Ende mit der zweiten Zugabe, dem Florentiner Marsch, schickten die Musiker Grüße in die italienische Partnergemeinde Uggiate-Trevano.
Heidrun Völlner am Tenorhorn ist Vorsitzende der Adelsdorfer Musikanten und kann stolz auf ihre Truppe sein. "Unsere Adelsdorfer Musikanten sind ein Aushängeschild der Gemeinde und weit über die Grenzen hinaus bekannt", schwärmte Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) schon vor der Pause.
"Schade, dass wir erst wieder im Dezember ihrer Musik beim Weihnachtskonzert lauschen können", meinten begeisterte Konzertbesucher und legten gerne ihr "Bakschisch" in den bereit gestellten Instrumentenkoffer.


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.