Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Erlangen-Höchstadt

Magische Hütte im Wald

Der Drehort war Hemhofen. Die Darsteller sind Kinder. Der entstandene Kurzfilm wird als Wettbewerbsbeitrag beim mittelfränkischen Kinderfilmfestival laufen.
Das Hemhofner Drehteam hat viele neue Eindrücke gewonnen. Sein fertiger Film läuft als Wettbewerbsbeitrag beim mittelfränkischen Kinderfilmfestival in Erlangen.
 
In den Osterferien wurde das Dorf Hemhofen mit seinen Weihern und Wäldern Schauplatz für einen Kurzfilm des mittelfränkischen Kinderfilmfestivals. Das Medienzentrum Parabol kam mit Unterstützung des Kreisjugendrings Erlangen-Höchstadt auf die Insel nach Hemhofen, um dort mit einer Gruppe Kinder das Kurzfilm-Projekt zu verwirklichen.

Unter Anleitung der Profis entwickelte die Gruppe zusammen mit dem Inselteam zunächst ein Drehbuch. Hier ließen die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf und konstruierten einen Handlung rund um eine magische Hütte im Wald.

Beim Spielen findet eine Clique dort ein altes Buch mit Zauberrezepten, für deren Zubereitung allerdings sehr spezielle Zutaten aus verschiedenen Zeiten herbeigebracht werden müssen. Zum Glück findet sich in dem Buch auch ein magischer Vers, der die Kinder durch die Epochen schickt. Sie können sich eine Tonschale von einer Sippe Neandertaler beschaffen, ein Kraut bei Mondschein in finsteren Wäldern im Mittelalter schneiden sowie eine goldene Sichel bei einem Druidentreffen stibitzen.

Eine abwechslungsreiche Woche mit vielen Eindrücken von der Arbeit beim Entwickeln eines schlüssigen Scripts über die Suche und das Gestalten von Locations bis hin zum Schauspielen brachte den Kindern nicht nur Spaß, sondern auch erstes Verständnis in der Handhabe von Bild- und Tontechnik.


Abgabeschluss im September

Schirmherr Landrat Alexander Tritthart wird bei der Premiere des Films auf dem mittelfränkischen Kinderfilmfestival in Erlangen dabei sein. Ambitionierten Kindergruppen und Filmemacher können noch bis September Produktionen für das Festival einreichen. red
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.