Eschenau
Verkehrsrowdy

Eschenau: Dränglerin kollidiert fast mit Gegenverkehr und streift Motorrad

Weil ihr ein Motorrad zu langsam fuhr, rastete ein Frau im Landkreis Erlangen-Höchstadt aus. Das hatte beinahe einen schweren Unfall zur Folge.
Artikel einbetten
Weil ihr ein Motorrad zu langsam fuhr, rastete ein Frau im Landkreis Erlangen-Höchstadt aus. Das hatte beinahe einen schweren Unfall zur Folge. Foto: imago
Weil ihr ein Motorrad zu langsam fuhr, rastete ein Frau im Landkreis Erlangen-Höchstadt aus. Das hatte beinahe einen schweren Unfall zur Folge. Foto: imago
Eine Dränglerin hat am Donnerstag bei Eschenau im Landkreis Erlangen-Höchstadt fast einen schweren Unfall verursacht.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 21-Jähriger gegen 8 Uhr mit seinem Kleinkraftrad auf der Eschenauer Hauptstraße. Dahinter fuhr eine bislang unbekannte Autofahrerin mit einem VW Golf.

Dieser Dame war der Kradfahrer wohl zu langsam, weshalb sie ständig sehr nah auf diesen auffuhr, heftig Gas gab, um dann wieder abzubremsen. Schließlich geriet sie so in Rage, dass sie neben den Kradfahrer fuhr und im den "Vogel" zeigte.


Plötzlich im Gegenverkehr

Da sie sich jetzt aber auf der Gegenfahrbahn befand und ein anderer Verkehrsteilnehmer entgegen kam, musste sie heftig abbremsen, um einen Unfall mit dem Gegenverkehr vermeiden.

Anschließend überholte die Frau den Kradfahrer und streifte ihn dabei mit dem rechten Hinterrad. Der Kradfahrer kam ins Schlingern, stürzte jedoch glücklicherweise nicht.

Die beiden Kontrahenten hielten an. Der Kradfahrer sprach die Frau im PKW an, diese fuhr dann jedoch weiter. Ein neutraler Zeuge hat den Vorfall beobachtet und das Kennzeichen des VW Golf aufgeschrieben.

Gegen die Autolenkerin wird jetzt wegen Gefährdung der Straßenverkehrs und Beleidigung ermittelt.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren