Herzogenaurach
Grundsteinlegung

Adidas baut zwei große Gebäude für Mitarbeiter

Adidas baut auf der World of Sports an der "Campuserweiterung Süd". Man will den besten Arbeitsplatz der Welt bieten.
Artikel einbetten
Campus Süd mit "Half Time" (links), "Arena" (rechts) und dem See davor. Adidas investiert auf der World of Sports in Herzogenaurach in den kommenden drei Jahren 350 Millionen Euro.  Animation: Adidas
Campus Süd mit "Half Time" (links), "Arena" (rechts) und dem See davor. Adidas investiert auf der World of Sports in Herzogenaurach in den kommenden drei Jahren 350 Millionen Euro. Animation: Adidas
+28 Bilder
Es sind beeindruckende Bauvorhaben, mit denen Adidas seinen Sitz auf der World of Sports erweitert. Am Mittwochnachmittag wurde der Grundstein für zwei neue Mitarbeitergebäude gelegt, darunter ein Büro für 2000 Personen. Noch 350 Millionen Euro steckt das Unternehmen in die kommenden Bauvorhaben, womit man ein Investitionsvolumen von einer Milliarde Euro seit Mai 1999, dem Beginn der Ära Adidas auf der Herzo Base, erreicht, wie Vorstandsvorsitzender Herbert Hainer feststellte. Keine Frage, dass man diese Ereignis mit einem besonderen Ehrengast feiern wollte. Kein geringerer als der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer gab sich die Ehre.

Und der sparte nicht mit Lob für das fränkische Sportartikelunternehmen. "Adidas ist eines unserer Flaggschiffe", sagte der Landesvater des Freistaates Bayern, dessen Lage "sehr, sehr gut" sei. Und das sei den bayrischen Unternehmern zu verdanken. Seehofer weiter: "Adidas gehört zu den Top drei, die wir haben."


3-D-Erlebnis

Und dann überzeugte sich Seehofer von der futuristisch anmutenden Architektur, die die beiden Gebäude prägt. Erklärt wurden die Vorstellungen durch die Vertreter der Architekturbüros: Cornelia Wust vom Büro Behnisch, das das Mitarbeiterbüro geplant hat, und Ulrich Pohl von den Cobe Architekten für das Restaurant. Mit einem, durch eine 3-D-Brille simulierten Flug begab er sich wie alle anderen Ehrengäste auch quer über den neuen Adidas-Campus.


"Arena": 2000 Mitarbeiter

Das neue 50 000 Quadratmeter große Bürogebäude wird den Namen "Arena" tragen und auch der zukünftige Haupteingang der "World of Sports" sein. Architektin Wust berichtet in einer Pressemitteilung von Adidas: "Durch seine Offenheit und Leichtigkeit verbindet es sich außergewöhnlich gut mit der Dynamik des Sports." Bereits der Eingang sei wie ein Spielertunnel konzipiert und soll Stadionatmosphäre vermitteln. Im Erdgeschoss stehen Umkleideräume zur Verfügung, von denen aus man direkt auf die Laufstrecke gehen kann.

Das Gebäude wurde so konzipiert, dass es viele "zufällige" Treffpunkte zum zwanglosen Austausch gibt, sagte Wust. Dieses offene Arbeitsplatzkonzept habe man bereits ausführlich getestet, ergänzte Hans-Peter Klein-Schell von Adidas.


Half Time: Zeit zur Pause

Das 14 000 Quadratmeter große Veranstaltungsgebäude "Half Time" wurde vom dänischen Architekturbüro Cobe designt. Es kombiniert Event- und Restaurantfläche und stellt die Verbindung vom neuen südlichen zum alten nördlichem Campus dar.

Hier heißt es in der Pressemitteilung: "Lichtdurchflutet und nach allen Seiten offen verdeutlicht das Gebäude, dass es für die Adidas-Gruppe nach außen keine Grenzen gibt, die sie sich nicht selbst setzt." Dieser "Pavillon im Grünen" bietet Platz für 5000 Personen.

Die beiden Neubauten werden in die parkartige Landschaft des Campus eingebettet. Die Außenanlage im Campus Süd wird vom niederländischen Architekturbüro Lola neu konzipiert. Die Gebäude werden demnach durch verschiedenfarbige Wege, so genannte Sterne, verbunden, die auch als Treffpunkte für Meetings und Sportaktivitäten genutzt werden können.

Am neuen Haupteingang entsteht ein großer See, der nicht nur als gestalterisches Element und natürliche Begrenzung, sondern auch zur Kühlung des Restaurants dient.

Die Namen der beiden Gebäude wurden von den Mitarbeitern des Unternehmens selbst vorgeschlagen und gewählt.


Bis Ende 2018

Für Adidas-Chef Herbert Hainer ist die "Campuserweiterung Süd" eine "weitere wichtige Voraussetzung für das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens". Neben den beiden Mitarbeitergebäuden wird ein weiteres Parkhaus entstehen. Die Fertigstellung ist für Ende 2018 geplant. "Wir haben heute nicht nur den Grundstein für zwei neue Gebäude gelegt, sondern auch für den langfristigen Erfolg der Adidas-Gruppe", sagte Hainer.

Und weiter: "Unsere Mitarbeiter sind das Herz dieses Unternehmens und es ist unser klares Ziel, auf der World of Sports die attraktivsten Arbeitsplätze zu schaffen, um auch weiterhin die besten Talente aus aller Welt nach Herzogenaurach zu locken".
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren