Herzogenaurach
Freisprechung

80 Schaeffler-Azubis freuen sich über ihre Abschlusszeugnisse

Insgesamt 80 Auszubildende der Schaeffler-Standorte Herzogenaurach und Höchstadt haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.
Artikel einbetten
In Höchstadt schlossen 17 Azubis ihre Ausbildung erfolgreich ab. Foto: Schaeffler
In Höchstadt schlossen 17 Azubis ihre Ausbildung erfolgreich ab. Foto: Schaeffler
+1 Bild
Neben 20 Industriekaufleuten haben auch 60 Auszubildende aus dem gewerblich-technischen Bereich den ersten Schritt in ihrer Karriere erfolgreich abgeschlossen, teilt das Unternehmen mit.
"In der Zeit ihrer Ausbildung sind unsere Azubis gereift. Sie sind gut ausgebildet und ehrgeizig, und solche Menschen brauchen wir im Unternehmen. Sie machen Schaeffler erfolgreich", betonte Jörg Lange, Leiter Personalmanagement, während der internen Freisprechungsfeier am Standort Herzogenaurach. Er freute sich besonders über die hervorragenden Leistungen der Absolventen und überreichte zusammen mit Ausbildungsleiterin Simone Christine Baumann eine Geldprämie in Höhe von jeweils 500 Euro an die sieben Auszubildenden Vivien Ruhs, Lukas Harbauer, Andreas Reinert, Oliver Scharm, Philipp Schleich, Jannik Steinmüller und Michael Wirsching. 16 weitere Azubis erhielten jeweils eine 250-Euro-Prämie.
"Während unserer Ausbildung lernten wir viele Bereiche und Menschen kennen. Ich habe meinen Lieblingsarbeitsplatz gefunden und werde dort nun als Sekretärin arbeiten", erklärt Laura Meidinger, die in Herzogenaurach eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert hat. Mit ihr schlossen 20 Industriekaufleute, zwölf Industriemechaniker, vier Werkzeugmechaniker, drei technische Produktdesigner, zwei Mechatroniker, zwei Werkstoffprüfer sowie zwei Zerspanungsmechaniker ihre Ausbildung in Herzogenaurach ab. 18 Azubis absolvieren im Rahmen des Two-in-One-Programms zusätzlich zu ihrer Ausbildung zum Industriemechaniker auch ein Maschinenbau-Studium.


Neuer Lehrberuf in Höchstadt

Wolfgang Sperber, Ausbildungsleiter am Standort Höchstadt, zieht ebenfalls eine positive Bilanz: "Es war eine angenehme Ausbildungszeit und wir wünschen unseren ehemaligen Azubis für die Zukunft alles Gute." In Höchstadt schlossen 17 Azubis ihre Ausbildung erfolgreich ab. Die ehemaligen Auszubildenden erlernten die Berufe des Werkzeug-, Zerspanungs- und Industriemechanikers sowie erstmals des Verfahrensmechanikers. Den besten Abschluss erzielte Dominik Lorz, der seine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker mit einem Notenschnitt von 1,5 beendete.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren