Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Gerätturnen

Trumpp vom TV 48 Coburg trumpft auf

Beim Bayernpokal im Turngau Coburg-Frankenwald überzeugten die Jungs des TV 48 und des TV Ketschendorf. Sie qualifizierten sich für den Regionalentscheid.
Raphael Finzel, einer der jüngsten Starter beim Bayernpokal, zeigte sein Können am Seitpferd.Fotos: Helmut Liebkopf
 
Auch in diesem Jahr richtete der TV 1848 Coburg den Bayernpokal der Turner im Turnzentrum des Turngaues Coburg-Frankenwald aus und sorgte in der Pestalozzihalle für einen harmonischen und reibungslosen Ablauf.
Wie im letzten Jahr waren nur die Turner des TV 48 Coburg und des TV Ketschendorf am Start. Das Jugendteam (14 bis 17 Jahre) des TV 48 startete mit Tim Weigandt, Lukas Kestel und Timo Seufferth ersatzgeschwächt, erturnten sich aber trotzdem starke 254,50 Punkte.
In der Schülerklasse (12 bis 13 Jahren) starteten die 48er Jonas Trumpp, Ludwig Riemerschmid, Lenny Brückner, Oskar Schramm und Jacob Wutke. Trotz ein paar Patzer und 343,65 Punkten erreichten sie ein gutes Ergebnis und Platz 1.
Die Jüngsten 48er (10 bis 11 Jahre) - Moritz Görtler, Kilian Göhring, Raphael Finzel, Finn Kamolz, Lars Liebkopf und Toni Hofmann - machten es ihren älteren Vereinskameraden nach und erturnten sich mit dem ein und anderen Fehler 314,20 Punkte und sind auch für den Regionalentscheid qualifiziert.
Alle drei Teams des TV 1848 Coburg, sowie eine Mannschaft des TV Ketschendorf nehmen am Bezirksfinale, das am Wochenende, 11./12. November in Coburg stattfindet, teil.
In den Einzelwertungen erturnten sich die drei besten bei den 14- bis 17-Jährigen, Tim Weigandt (TV 48) 89,25 Punkte, gefolgt von Timo Seufferth (TV48) mit 83 Punkten und Lukas Kestel (TV 48) mit 82,10.
Die Zwölf- bis 13-Jährigen konnten den Jugendlichen Paroli bieten und stellten mit Jonas Trumpp (TV 48), der 90,65 Punkte erturnte, den Sportler, der die höchste Gesamtpunktzahl des Tages erreichte. Gefolgt von seinem Mannschaftskollegen Ludwig Riemerschmied mit 87,65 Punkten und Lenny Brückner mit 86,20 Punkten.
Bei den Jüngsten setzte sich Raphael Finzel (TV 48) mit 86,25 Punkte vor Nick Bartulej (TVK/79,95) und Kirill Martens (TVK/79,15) durch. Auf den weiteren Plätzen folgten :
Oskar Schramm (78,96), Oskar Luft (78,45), Lars Liebkopf (76,60), Moritz Görtler (76,15/alle TV 48), Julian Weber (TVK/75,10), Kilian Göhring (73,95), Finn Kamolz (71,95/alle TV 48), Jakob Wutke (69,50/TVK) und Toni Hofmann 66,25 (TV 48).
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.