Ebersdorf
Vermisstenfall

Suche nach Vermisstem aus Ebersdorf bei Coburg geht weiter

Die Suche nach dem seit 2. November als vermisst geltenden Edmund Nembach aus Ebersdorf ist jetzt ein Fall für die Kriminalpolizei.
Artikel einbetten
Edmund Nembach aus Ebersdorf bei Coburg wird seit dem Donnerstag, 2. November, vermisst.Polizei Coburg
Edmund Nembach aus Ebersdorf bei Coburg wird seit dem Donnerstag, 2. November, vermisst.Polizei Coburg
Die Suche nach dem seit 13 Tagen als vermisst geltenden Edmund Nembach ist mit dem heutigen Tag zu einem Fall für die Kriminalpolizei geworden.

Das hat Coburgs Polizei-Pressesprecher Stefan Probst auf Nachfrage bestätigt. Erst am Montag hatten Taucher der Bereitschaftspolizei in Zusammenarbeit mit der Coburger Schutzpolizei in der Ebersdorfer Tongrube nach dem vermissten 67-Jährigen gesucht. Gefunden haben sie dabei nichts. "Wir haben damit unser Möglichstes getan", sagte der Polizei-Pressesprecher.

Nun wird also die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernehmen. Stefan Probst geht davon aus, dass es deshalb in den kommenden Tagen noch einmal zusätzliche Vernehmungen und Befragungen im Umfeld des Vermissten geben wird. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen soll Edmund Nembach am Freitag, 3. November, zum letzten Mal gesehen worden sein. Da will ein Zeuge den Vermissten neben der Bundesstraße 303 zwischen Grub am Forst und Ebersdorf erkannt haben.
Dass seitdem keine Bewegung in den Fall gekommen ist, bezeichnet selbst der Polizei-Pressesprecher als "ungewöhnlich".

Probst betonte aber auch, dass es keine Hinweise darauf gibt, dass Edmund Nembach nicht mehr am Leben ist: "Wir suchen nicht nach einem Toten." Es bleibe weiter bei einem Vermisstenfall und damit der Annahme, dass die gesuchte Person noch am Leben ist.


Die Beschreibung des Vermissten

Edmund Nembach ist etwa 1,77 Meter groß, hat eine normale Statur und kurze graue Haare. An seiner linken Hand ist der Mittelfinger amputiert worden. Bekleidet war Edmund Nembach am Tag seines Verschwindens mit einer blauen Wanderjacke und Wanderschuhen. Wer Hinweise zum Verbleiben des Vermissten geben kann, wird gebeten, sich mit der Coburger Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 09561/6450 in Verbindung zu setzen.

Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.