Coburg
Tischtennis

TSV Untersiemau kommt auf Touren

Die Landesliga-Herren feiern mit dem 9:4 bei RV Viktoria Wombach ihren zweiten Auswärtserfolg in Folge und verlassen den Tabellenkeller.
Artikel einbetten
Lukas Hennemann vom TSV Untersiemau zog in der Landesligapartie beim RV Wombach mit dem Gewinn seines zweiten Einzels (nach 1:2-Rückstand) den Schlussstrich unter den 9:4-Auswärtserfolg.  Foto: Hans Franz
Lukas Hennemann vom TSV Untersiemau zog in der Landesligapartie beim RV Wombach mit dem Gewinn seines zweiten Einzels (nach 1:2-Rückstand) den Schlussstrich unter den 9:4-Auswärtserfolg. Foto: Hans Franz
Mit dem erhofften Auswärtssieg traten die Bayernliga-Herren des TTC Tiefenlauter die Heimfahrt von der SpVgg Effeltrich II an. Auch die Landesliga-Herren des TSV Untersiemau waren in der Fremde erfolgreich. Nach dem Sieg in Wombach haben sie in dieser Serie erstmals ein positives Punktekonto (6:4). In der gleichen Liga landete auch die zweite Vertretung von Tiefenlauter einen doppelten Punktgewinn, und zwar im Oberfrankenduell gegen den TTC Creußen. Nun kommt es am kommenden Samstag, 18. November, zum interessanten "Coburger-Derby" in Untersiemau gegen den TTC Tiefenlauter II (7:7 Punkte). Beginn ist um 18 Uhr.
Nichts zu bestellen hatten die Damen des TTC Tiefenlauter in der Bayernliga beim neuen Throninhaber SpVgg Greuther Fürth II. In der Oberfrankenliga kamen die Damen des TSV Unterlauter zu einem deutlichen Auswärtserfolg in Hausen und unterstrichen damit ihre alleinige Tabellenführung.


Herren, Bayernliga

DJK/SpVgg Effeltrich II -
TTC Tiefenlauter 2:9

Keine Blöße gaben sich die Gäste beim noch sieglosen Schlusslicht, das mit zwei Akteuren aus der 3. Bezirksliga angetreten war. Die beiden Niederlagen des TTC kamen zustande, weil Jaroslav Bosina gegen Mill dreimal knapp scheiterte (11:9, 9:11, 9:11, 10:12) und Jürgen Forkel gegen Jost seine 2:0-Satzführung nicht ins Ziel brachte. Den Kopf noch aus der Schlinge zogen Michal Stibor gegen Götz und Trifon Lengerov gegen Mill.
Ergebnisse: Mill/Götz - Bosina/Kürschner 1:3, Josef/Emmerich - Lengerov/Stibor 0:3, Götz/Roth - Forkel/Eberhardt 0:3, Mill - Bosina 3:1, Ali-Kider - Lengerov 0:3, Jost - Forkel 3:2, Götz - Stibor 2:3, Emmerich - Eberhardt 2:3, Götz - Kürschner 0:3, Mill - Lengerov 2:3, Ali-Kider - Bosina 0:3. hf


Herren, Landesliga Nordwest

RV Wombach -
TSV Untersiemau 4:9

Mit diesem Erfolg ist Untersiemau mit dem Kontrahenten nach Punkten gleichgezogen und nimmt nur wegen des gering schlechteren Satzverhältnisses den sechsten und nicht den fünften Platz ein. Dass am Ende ein unerwartet klares Resultat für den TSV zu Buche stand, hatte seinen Grund darin, dass gleich fünf der sechs Entscheidungssätze gewonnen wurden. Dennoch befanden sich zunächst beide Teams bis zum 4:4 noch auf Augenhöhe, ehe die Gäste mit fünf Einzelsiegen nacheinander auf und davon zogen.
Ergebnisse: Siegler/Wiesmann - Krol/Ehrlicher 3:2, Amthor/E. Miller - Bozek/Gundel 0:3, Deichert/S. Miller - Hennemann/Florschütz 2:3, Siegler - Krol 2:3, Amthor - Bozek 0:3, Deichert - Hennemann 3:0, Wiesmann - Gundel 3:1, S. Miller - Ehrlicher 3:1, E. Miller - Florschütz 1:3, Siegler - Bozek 2:3, Amthor - Krol 1:3, Deichert - Gundel 2:3, Wiesmann - Hennemann 2:3. hf

TTC Tiefenlauter II -
TTC Creußen 9:4

Wie der TSV Untersiemau, so zeigte auch Tiefenlauter in den fünften Durchgängen Nervenstärke. In sieben notwendig gewordenen Entscheidungssätzen behielten nämlich die Einheimischen fünfmal die Oberhand. Nach dem knappen 5:4-Vorsprung kam Tiefenlauter zu vier Siegen in Folge, wobei drei davon in dem erwähnten fünften Satz gewonnen wurden. Beste Punktesammler beim Gewinner waren Vladimir Baca (2,5) und Wolfgang Buckreus (2).
Ergebnisse: Baca/Müller - Betsch/Küfner 3:2, Buckreus/Häußinger - Bergmann/Allwicher 1:3, Vesely/Deffner - Drotleff/Altkofer 3:0, Baca - Allwicher 3:2, Vesely - Bergmann 0:3, Buckreus - Drotleff 3:0, Häußinger - Betsch 2:3, Müller - Altkofer 3:1, Deffner - Küfner 2.3, Baca - Bergmann 3:2, Vesely - Allwicher 3:2, Buckreus - Betsch 3:2, Häußinger - Drotleff 3:0. hf


Herren, 3. Bezirksliga

SV Meilschnitz -
FC Adler Weidhausen 5:9

Die entscheidende Wende zugunsten der Gäste trat nach dem 3:3 ein. Mit vier Siegen am Stück brachten sie sich mit 7:3 in Front und gaben diesen Vorsprung nicht mehr aus den Händen. Bester Punktesammler beim FC war Christian Leffer (2,5).
Ergebnisse: Buhr/Maaser - Götz/Rögner 3:1, Wolf/M. Schiller -Leffer/Gregor 0:3, D. Schiller/Müller - Fischer/Fischer 0:3, Wolf - A. Fischer 3:1, Buhr - Heinel 1:3, Maaser - J. Fischer 3:1, D. Schiller - Leffer 0:3, Müller - Gregor 1:3, M. Schiller - Rögner 1:3, Wolf - Heinel 0:3, Buhr - A. Fischer 3:1, Maaser - Leffer 2:3, D. Schiller - J. Fischer 3:2, Müller - Rögner 1:3. hf

TTC Tiefenlauter III -
TSV Scherneck II 9:1

Keine Chance ließen die Hausherren der zweiten Vertretung von Scherneck. Erst beim Stand von 8:0 kamen die Gäste durch Jochen Dressel mit einem 11:8 im Entscheidungssatz zum Ehrenpunkt.
Ergebnisse: Deffner/Deffner - Rademacher/Dressel 3:0, Fuhrmann/Landgraf - Hampp/Schineller 3:1, Buhr/Braemer - Kessner/Butsch 3:0, M. DEffner 3:0, T. Deffner - Hampp 3:2, Fuhrmann - Kessner 3:1, Landgraf - Schinelller 3:0, Buhr - Butsch 3:0, Braemer - Dressel 2:3, M. Deffner - Hampp 3:0. hf


Damen, Bayernliga Nord

SpVgg Greuther Fürth II -
TTC Tiefenlauter 8:1

Auf verlorenem Posten standen die TTC-Damen bei den noch unbezwungenen Fürtherinnen. Den Ehrenpunkt verzeichnete gleich zum Auftakt das Doppel Susanne Forkel/Anja Jähler. Die Möglichkeit zu einem zweiten Zähler hatte Jähler gegen Knapp. Sie verlor aber nach der 2:1-Führung noch .
Ergebnisse: Brücher/Knapp - Forkel/Jähler 2:3, Simon/Fiegl - Wachs/Oberender 3:0, Simon - Wachs 3:0, Brüchert - Forkel 3:0, Knapp - Oberender 3:1, Fiegl - Jähler 3:1, Simon - Forkel 3:0, Brüchert - Wachs 3:1, Knapp - Jähler 3:2. hf


Damen, Landesliga Nordwest

TTC Rettersheim -
TTC Wohlbach 4:8

Die TTC-Damen landeten einen wichtigen Sieg beim Tabellenletzten und stehen jetzt mit 3:3 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz. Die Gastgeberinnen konnten nur bis zum Ende der ersten Einzelrunde mithalten. Dann zog Wohlbach unaufhaltsam davon. Den größten Anteil am Sieg hatte Katrin Haas mit dem Sieg im Doppel und weiteren drei Einzelsiegen.
Ergebnisse: Väth/Kleinschroth - Haas K./Haas S. 0:3, Martin/Fertig - Dötsch/Wachs 3:2, Martin - Dötsch 3:2, Fertig - Haas K. 0:3, Väth - Haas S. 3:1, Kleinschroth - Wachs 2:3, Martin - Haas K. 1:3, Fertig - Dötsch 2:3, Väth - Wachs 0:3, Kleinschroth - Haas S. 3:1, Väth - Haas K. 1:3, Martin - Wachs 0:3 (hb)


Damen, Oberfrankenliga

SpVgg Hausen II -
TSV Unterlauter 2:8

Die Gäste verschafften sich mit dem Gewinn der beiden Doppel und der ersten zwei Einzel eine beruhigende 4:0-Führung. In den folgenden drei Paarungen konnte das Heimteam zwar zweimal punkten, doch zu mehr reichte es nicht.
Ergebnisse: Schneider/Thetket - Kirsch/Habermann 1:3, Schmelzer/Frank - Dümmler/Roth 1:3, Schmelzer - Dümmler 1:3, Frank - Kirsch 1:3, Schneider - Habermann 3:1, Thetket - Roth 0:3, Schmelzer - Kirsch 3:2, Frank - Dümmler 0:3, Schneider - Roth 1:3, Thetket - Habermann 1:3. hf


Damen, 2. Bezirksliga West

TTC Thann -
TSV Unterlauter III 8:4

Nach dem 1:1-Auftakt mussten die Gäste gleich vier Niederlagen am Stück hinnehmen. Mit drei Siegen in den folgenden fünf Einzeln hatte der TSV zwar ein leichtes Übergewicht, aber Thann lag damit schon 7:4 vorne. Die beste heimische Punktesammlerin Pia Heumann (2,5) machte alles klar.
Ergebnisse: Heumann/Pletl - Probst/Scholz 3:0, Wittmann-Klose - Schmidt - Welsch/George 1:3, Heumann - Scholz 3:0, Wittmann-Klose - Probst 3:0, Schmidt - George 3:0, Pletl - Welsch 3:2, Heumann - Probst 0:3, Wittmann-Klose - Scholz 3:0, Schmidt - Welsch 3.2, Pletl - George 2:3, Schmidt - Probst 1:3, Heumann - Welsch 3:1. hf

TTC Tiefenlauter III -
TSV Unterlauter II 8:6

Ein Derby, das sich über drei Stunden erstreckte und erst im letzten Tageseinzel im fünften Satz mit 12:10 für Andrea Quaschigroch zugunsten von Tiefenlauter entschieden wurde. Der TTC lag zwar mit Abschluss der ersten Einzelrunde mit 4:2 vorne, doch Unterlauter verstand es, zu kontern und ging mit 6:5 in Führung. Mit drei Siegen in Folge drehte der TTC den Spieß zum hauchdünnen Sieg um. Da nützte es den Gästen nichts, dass bei ihnen Melanie Henke als einzige alle drei Einzel gewann. Dabei fügte sie Alina Ros die erste Saisonniederlage zu.
Ergebnisse: Ros/Deffner - Henke/Welsch 3:1, Wöhner/Quaschigroch 0:3, Ros - Fischer 3:0, Deffner - Henke 1:3, Wöhner - Welsch 3:1, Quaschigroch - Stang 3:2, Ros - Henke 1:3, Deffner - Fischer 0:3, Wöhner - Stang 0:3, Quaschigroch - Welsch 3:0, Wöhner - Henke 2:3, Ros - Stang 3:1, Deffner - Welsch 3:0, Quaschigroch 3:2. hf


Damen, 3. Bezirksliga

TTC Tiefenlauter V -
TSV Bad Rodach 6:8

Obwohl der TTC gegen den Spitzenreiter mit 4:1 in Front lag, stand er am Ende mit leeren Händen da. Ginge es nach dem Satzverhältnis (24:24), so hätte es ein Remis gegeben.
Ergebnisse: Büttner/Mesch - Schmidt/Dressel 3:0, Dressel/Schubert - Schirm/Kausch 3:0, Büttner - Schmidt 3:0, Dressel - Schirm 0:3, Schubert - Dressel 3:0, Mesch - Kausch 1:3, Büttner - Schirm 2:3, Dressel - Schmidt 0:3, Schubert - Kausch 0:3, Mesch - Dressel 2:3, Schubert - Schirm 3:0, Büttner - Kausch 1:3, Dressel - Dressel 3:0, Mesch - Schmidt 0:3. hf

TSV Neuensorg -
TSV Bad Rodach 1:8

Die Damen des TSV Bad Rodach bleiben nach dem 8:1-Erfolg in Neuensorg weiterhin ohne Verlustpunkt.
Ergebnisse: Carl/Güntner - Schmidt/Dressel 2:3, Köstner/Wittmann - Schirm/Angela Kausch 0:3, Carl - Schmidt 1:3, Güntner - Schirm 0:3, Köstner - Dressel 3:1, Wittmann - Angela Kausch 0:3, Carl - Schirm 0:3, Güntner - Schmidt 0:3, Köstner - Angela Kausch 0:3. sky

TTC Wohlbach II -
TTC Tiefenlauter V 5:8

Spielentscheidend war, dass es Wohlbach im hinteren Paarkreuz nicht gelang, eines der beiden Fünf-Satz-Spiele zu gewinnen. Die Gäste hatten damit in dem knappen Spiel am Ende die Nase vorne.
Ergebnisse: Abt/Heymann - Büttner/Mesch 3:1, Hauck/Becker B. - Dressel/Schubert 1:3, Abt - Dressel 3:0, Hauck - Büttner 0:3, Heymann - Mesch 2:3, Becker B. - Schubert 0:3, Abt - Büttner 1:3, Hauck - Dressel 3:1, Heymann - Schubert 3:1, Becker B. - Mesch 2:3, Heymann - Büttner 1:3, Abt - Schubert 3:1 Hauck - Mesch 1:3. hb
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren