Neustadt bei Coburg
2. DCU-Sportkegler-Bundesliga

Neustadt hat Spitze noch immer im Blick

Der PSV Franken will gegen den VfB Eintracht Fraureuth eine Siegesserie starten, um noch einmal oben anzugreifen.
Artikel einbetten Artikel drucken
Jochen Geiger wird gegen Fraureuth im Mittelpaar neben Jürgen Bieberbach auflaufen. Foto: Hagen Lehmann
Jochen Geiger wird gegen Fraureuth im Mittelpaar neben Jürgen Bieberbach auflaufen. Foto: Hagen Lehmann
Der Zweitplatzierte der 2. DCU-Bundesliga, PSV Franken Neustadt (14:8 Punkte), hofft am Samstag (13 Uhr) auf eine Revanche gegen den Tabellensiebten VfB Eintracht Fraureuth in der Neustadter Frankenhalle. Die Gäste aus Sachsen konnten in der bisherigen Saison noch kein Auswärtsspiel gewinnen und haben ihre Punkte (12:10) allesamt auf ihrer eigenen Anlange erzielt.

Auch die Puppenstädter bekamen in der Hinrunde die Heimstärke des Aufsteigers zu spüren. Bei der Auftaktniederlage hatten die Jungs um den Kapitän Jürgen Bieberbach deutlich das Nachsehen.
Der PSV brennt also auf Wiedergutmachung: "Die nächsten Wochen werden für uns sehr richtungsweisend. Wir wollen nun eine Serie hinlegen und dabei am Samstag den Anfang machen", sagt Bieberbach.


Neustadt kämpferisch

Die Franken haben die schmerzliche Niederlage in Bad Soden kurz vor Weihnachten längst abgehakt und die Blicke richten sich wieder nach vorne. "Noch ist nichts verloren. Die Saison ist noch lange und jedes Team hat noch schwierige Hürden vor sich", sagt Michael Lohrer.

Der zuletzt so starke Dietmar Gäbelein wird mit Tobias Bieberbach das Startpaar bilden, ehe im Mittelpaar voraussichtlich Jochen Geiger neben Jürgen Bieberbach auflaufen wird. Im Schlusspaar sollen dann Michael Lohrer und Sascha Hammer den ersten Sieg 2018 einfahren.


Die Aufgebote


PSV Franken Neustadt (Heimschnitt 5588): Michael Lohrer (Heimschnitt 962), Jürgen Bieberbach (946), Sascha Hammer (906), Tobias Bieberbach (927), Dietmar Gäbelein (925), Jochen Geiger (944), Thorsten Kockmann (888)
VfB Eintracht Fraureuth (Auswärtsschnitt 5290): Martin Weber (Auswärtsschnitt 917), Armin Sonntag (901), Patrick Förstel (888), Pirmin Sorber (877), Benny Wiesenthal (877), Willy Schuhmann (857), Reiner Schuhmann (856) tbi
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren