Coburg
Fussball

Hahn verlässt FC Coburg - Talente zieht es nach Mönchröden

Der Innenverteidiger wechselt zur neuen Spielzeit zum TSV Neudrossenfeld. Derweil gehen weitere FCC-Talente aus der 2. Mannschaft nach Mönchröden.
Artikel einbetten
Carsten Hahn wechselt nach Neudrossenfeld Foto: Timo Geldner/Archiv
Carsten Hahn wechselt nach Neudrossenfeld Foto: Timo Geldner/Archiv
Nach dem Landesliga-Abstieg verlassen immer mehr Spieler den FC Coburg. Jetzt hat sich auch Innenverteidiger Carsten Hahn entschlossen, nicht mehr für die Vestestädter aufzulaufen. Er wechselt zum Landesligisten TSV Neudrossenfeld.

Der kopfballstarke Verteidiger, der fast alle Spiele in der zurückliegenden Saison bestritten hat, sucht eine neue Herausforderung. Der ehemalige Jugendspieler aus dem Nachwuchsleistungszentrum Hof kam erst vor zwei Jahren nach Coburg. Zuvor spielte der aus dem Landkreis Kulmbach stammende Student bereits für den SV Friesen und für den FC Burgkunstadt in der Landesliga.


Halbes Team zu "Mönchen"

Nach dem bereits zur Winterpause feststand, dass mit Marius Stammberger, Miguel Malaj und Philipp Engelhardt drei Spieler aus der FCC- Reserve zum Bezirksligisten TSV Mönchröden wechseln, haben sich nun fünf weitere Youngster aus der Coburger Talentschmiede entschlossen in den "Wildpark" zu wechseln: Konstantin Müller, Daniel Puff, Niklas Ehrlich sowie die beiden bereits gemeldeten Spieler Lukas Köhn und Torwart Jannik Knoch. Fünf Spieler, die alle aus dem NLZ stammen und zuletzt reichlich Einsatzzeiten im Landesliga-Team bekamen.


Neuanfang mit Rückkehrern

Für die Coburger, die mit den Rückkehrern Sertan und Gökhan Sener (beide vom Bezirksligisten SV Bosporus Coburg) sowie Daniel Alles und Jannik Schmidt (VfL Frohnlach) einen Neuanfang in der Bezirksliga starten müssen, ein herber Schlag - sicherlich auch gegen die bisherige Vereinsphilosophie.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren