Coburg
Handball

HSC dementiert Wechselgerüchte um Florian Billek

Eine unglückliche Formulierung im Fachmagazin "Handballwoche" über die Zukunft des Nationalspielers sorgte bei HSC-Fans für Wirbel. Der Verein klärt auf.
Artikel einbetten Artikel drucken
Florian Billek hat einen gültigen Vertrag bis 2021 beim HSC 2000 Coburg.  Foto: CT-Archiv
Florian Billek hat einen gültigen Vertrag bis 2021 beim HSC 2000 Coburg. Foto: CT-Archiv
In der letzten Ausgabe der Fachzeitschrift "Handballwoche" wird berichtet, dass Florian Billek den HSC 2000 Coburg zum Saisonende verlassen wird. Der Verein hat dies in einer Pressemitteilung am Donnerstagmittag umgehend dementiert und die Fakten klargestellt.

Während sich die Mannschaft um Trainer Jan Gorr auf der Zielgeraden der Bundesliga-Saison befindet, sorgt ein Formulierungsfehler in der Handball-Fachzeitschrift "Handballwoche" für Unruhe bei den HSC-Anhängern.
In dem Artikel "Coburg plant für Liga zwei" wird darüber berichtet, dass "die Mannschaft mit Adnan Harmandic, Steffen Coßbau, Nico Büdel und Neu-Nationalspieler Florian Billek" seine erfolgreichsten Torschützen verliert - im Originaltext von Ralph Bilek heißt es allerdings: "Zwar verliert er neben Adnan Harmandic mit Steffen Coßbau und Nico Büdel seine erfolgreichsten Torschützen nach Neu-Nationalspieler Florian Billek."


Billek besitzt Vertrag bis 2021

"Flo hat einen gültigen Vertrag und wird diesen erfüllen", erklärt Florian Dotterweich, Geschäftsführer für Finanzen und Personal und stellt die Faktenlage richtig: "In der Tat handelt sich in der Textpassage um eine unglückliche Formulierung, die einen gewissen Interpretationsspielraum zulässt. Fakt ist aber, dass Flo einen bis 2021 gültigen Vertrag bei uns besitzt und diesen erfüllen wird." cb
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren