Coburg
Jugend-Handball

HSC-Youngsters messen sich mit Deutschlands Elite

Die B-Jugend des HSC kämpft um die Deutsche Meisterschaft. Die jungen Wilden treffen in der Angerhalle auf Kronau-Östringen und auf den TV Hüttenberg.
Artikel einbetten Artikel drucken
Nils Wendel und seine Teamkameraden wollen heute zu Hause dem Favoriten Kronau-Östringen Paroli bieten.
Nils Wendel und seine Teamkameraden wollen heute zu Hause dem Favoriten Kronau-Östringen Paroli bieten.
+1 Bild
Große Namen des deutschen Nachwuchs-Handballs kommen an diesem Wochenende in die Coburger Angerhalle: Am Samstag duelliert sich die B-Jugend des HSC 2000 Coburg mit dem Nachwuchs der Rhein-Neckar Löwen, am Sonntag gastiert der TV 05/07 Hüttenberg in der Vestestadt. Im Anschluss kämpft das Drittliga-Team gegen den TSV Burgdorf II um den Klassenerhalt.

Vor genau einem Monat bescherte die B-Jugend mit der bayerischen Meisterschaft dem HSC den größten Jugenderfolg der Vereinsgeschichte. Der Meistertitel berechtigt die Mannschaft von Johannes Heufelder und Jens Pussert zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft, deren Vorrunde am Samstag beginnt. Um 15 Uhr treffen die HSC-Youngsters auf den Nachwuchs der Rhein-Neckar Löwen, am Sonntag kommt es um 13.30 Uhr zum Aufeinandertreffen mit dem TV 05/07 Hüttenberg. Damit gastieren in Coburg zwei Mannschaften, die eine ähnlich erfolgreiche Oberliga-Saison wie der HSC 2000 hinter sich haben - mit der SG Kronau-Östringen sogar ein Team, das die Saison ohne Minuspunkt überstanden hat. Trainer Johannes Heufelder blickt mit Vorfreude auf die anstehenden Partien: "Beide Mannschaften haben zweifellos ihre Stärken und spielen auf einem hohen Niveau. Dennoch ist die SG Kronau-Östringen der klare Favorit auf das Weiterkommen. Trotzdem müssen die Spiele erst einmal gespielt werden, und wir haben natürlich auch unsere Stärken. Ich denke, es werden tolle Spiele und hoffe, dass wir heute vor vollem Haus den Favoriten ärgern können."

Die Angerhalle öffnet jeweils eine Stunde vor Spielbeginn, Tickets gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Insgesamt haben sich 12 Teams für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, die in vier Gruppen von je drei Mannschaften in Hin- und Rückspiel den Gruppensieger ausspielen, der dann jeweils im Halbfinale um die Deutsche B-Jugendmeisterschaft spielt.

Im Anschluss an das B-Jugend-Spiel gegen Hüttenberg geht es auch für das Drittliga-Team von Ralf Baucke um 16 Uhr um sehr viel. Im Heimspiel gegen die Bundesliga-Reserve des TSV Hannover-Burgdorf will die Mannschaft Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga Ost einfahren. ct
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren