Rödental
Körperverletzung

Rödental: Hunde geraten aneinander - Besitzer verletzen sich gegenseitig

Der Streit zwischen zwei Hundebesitzern ist in Rödental im Kreis Coburg eskaliert. Ein 36-Jährige schlug mit dem Schirm auf ihr Gegenüber ein.
Artikel einbetten
Der Streit zwischen zwei Hundebesitzern ist in Rödental im Kreis Coburg eskaliert. Ein 36-Jährige schlug mit dem Schirm auf ihr Gegenüber ein.   Symbolbild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Der Streit zwischen zwei Hundebesitzern ist in Rödental im Kreis Coburg eskaliert. Ein 36-Jährige schlug mit dem Schirm auf ihr Gegenüber ein. Symbolbild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Bei einem Streit zwischen zwei Hundebesitzern am Dienstagnachmittag kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Beide Hundehalter werden nun wegen Körperverletzung angezeigt.

Wie die Polizei mitteilt, trafen die die zwei Hundebesitzer im Rödengrund aufeinander. Eine 36-Jährige Hundetrainerin war mit ihrem Boxer an der Leine auf der Wiese spazieren. Ein 61-Jähriger kam ihr mit seinen beiden Hunden, einem Berner Sennenhund-Mischling und einem Labrador, entgegen. Beide waren nicht angeleint. Der Sennenhund stürmte plötzlich los und ging den Boxer an. Die Hundetrainerin nutzte ihren Schirm, um den Angriff auf ihren Boxer abzuwehren. Der Halter des Sennenhundes ging nun auf die Frau los. In seiner Aufregung gab er ihr einen Stoß und sie fiel zu Boden. Dabei verletzte sie sich leicht.

Jetzt eskalierte die Situation endgültig. Die Frau wehrte sich laut eigener Aussage mit ihrem Schirm gegen den aufgebrachten Mann und schlug ihn dabei mit dem Regenschirm ins Gesicht. Dabei erlitt er eine Platzwunde an der Nase und seine Brille ging zu Bruch. Der Rettungsdienst brachte die 36-Jährige zur Untersuchung ins Klinikum Coburg. Beide erhalten eine Anzeige wegen Körperverletzung.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.