Coburg
Kultur-Tipp

Melchior-Franck-Kreis huldigt Luther in der Coburger Morizkirche

Zum Erntedankfest gibt es ein besonderes Konzert in der Coburger St. Moriz-Kirche
Artikel einbetten Artikel drucken
Unter der Leitung von Knut Gramß gestaltet der Melchior-Franck-Kreis am Sonntag, 1. Oktober, ein Konzert in der Coburger Morizkirche.Foto: Archiv/Jochen Berger
Unter der Leitung von Knut Gramß gestaltet der Melchior-Franck-Kreis am Sonntag, 1. Oktober, ein Konzert in der Coburger Morizkirche.Foto: Archiv/Jochen Berger
Musik aus dem 16. und frühen 17. Jahrhundert erklingt am Sonntag, 1. Oktober (17 Uhr). Unter dem Motto "Die wittembergisch Nachtigal - Martin Luther" musiziert der Melchior-Franck-Kreis Coburg unter der Leitung von Knut Gramß.Eine wahre Lobeshymne auf Martin Luther und die Reformation hat Hans Sachs mit seinem Gedicht von der "Wittenbergisch Nachtigall" im Jahre 1523 verfasst.

Auf dem Programm stehen Komponisten wie Johann Hermann Schein, Jakobus Gallus, Michael Altenburg, Ludwig Senfl, Caspar Othmayr, Johann Walter, Michael Praetorius und natürlich Martin Luther und Melchior Franck.Es erklingen Bearbeitungen von Luther-Liedern wie "Vater unser im Himmelreich", "Wir glauben all an einen Gott" und "Ein feste Burg ist unser Gott". Daneben gibt es einen bunten Blumenstrauß von Vokal- und Instrumentalmusik, darunter Luthers bekanntes "Ich werde nicht sterben sondern leben" und "Die Nachtigall".Eintrittsprogramme gibt es nur ab 16 Uhr an der Tageskasse.

Melchior Franck zählte in seiner Zeit mit zu den größten Musikern in Deutschland.Er war der Hofkapellmeister von Herzog Johann Casimir. Noch heute erklingen die Weisen dieses berühmten Mannes, der um 1580 geboren wurde und aus der Stadt Zittau/Oberlausitz stammte. In den besten Jahren seiner Schaffenszeit zählte er zu den größten Musikern Deutschlands. Als kranker, einsamer und verarmter Mann ist er am 1. Juli 1639 in Coburg gestorben.Der Melchior-Franck-Kreis Coburg kümmert sich in verdienstvoller Weise um das Werk Melchior Francks.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren