Bad Rodach
Neuerscheinung

Liebeserklärung an Bad Rodachs Natur

In 19 Jahren als Revierleiter in Bad Rodach, entwickelte der Förster Norbert Wimmer eine heimatliche Bindung, die er in einem Buch zum Ausdrück bringt.
Artikel einbetten Artikel drucken
Die Naturschätze der Landschaft rund um Bad Rodach beleuchtet Norbert Wimmer in seinem neuesten Buch ebenso wie die Entstehung dieser Landschaft und ihre Geschichte.Rainer Lutz
Die Naturschätze der Landschaft rund um Bad Rodach beleuchtet Norbert Wimmer in seinem neuesten Buch ebenso wie die Entstehung dieser Landschaft und ihre Geschichte.Rainer Lutz
Der landschaftliche Reiz der Umgebung von Bad Rodach entgeht Kurgästen so wenig, wie Alteingesessenen. Die wahren Naturschätze erschließen sich aber oft erst dem geschulten Auge. Über 19 Jahre war Förster Norbert Wimmer als Revierleiter in Bad Rodach eingesetzt, hatte die Natur im Blick und im Fokus seiner Kamera. Viele beeindruckende Naturfotos verarbeitete er jetzt in einem Buch mit dem Titel "Wälder, Wiesen & Auen".
Bereits 1998 veröffentlichte Wimmer den Bildband "Rodach - eine Naturidylle in Franken". In seinem neun Buch geht er über die Beschreibung der reichhaltigen Natur in der Region hinaus. Anhand historischer Quellen beleuchtet er eingehend die Entstehung der Landschaft und ihre Prägung durch die hier siedelnden Menschen. Nach der Lektüre dürfte der Leser mit geschärftem Blick durch diesen Landstrich gehen. Vielerorts wird ein neues Verständnis für die Entstehung dessen geweckt, was Einheimische längst zu schätzen wussten. Wo Gäste der Badstadt das Buch an die Hand gegeben wird, mag es ihnen als Führer für ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen dienen, von denen sie mit einem Bewusstsein für den Erholungsraum Bad Rodach zurückkehren. Wimmer lenkt ihre Aufmerksamkeit auf die Rodachaue mit ihren Pflanzen und Tieren, zeigt ihnen auf, wo sie gerade im Winter beeindruckende Naturerlebnisse finden können und welche Reize die vielfältig und abwechslungsreich gestalteten Fluren ihnen zu bieten haben. Er zeigt seltene Schafrassen wie das Coburger Fuchsschaf und ausgefallene Rinder wie die Galloways, die bei Schweighof auf der Weide stehen, erzählt in einem Kapitel "Kartoffelgeschichten" und lockt tief in die Rodacher Wälder. Es lohnt sich bereits, das Buch wegen der zahllosen Fotos durchzublättern. Wer sich aber auf die Texte einlässt, erfährt viel über Wald und Natur, Landschaft und die Menschen darin. Wissen um Geschichte, Pflanzen, Tiere und Zusammenhänge des Lebens in der Kulturlandschaft vermittelt der Autor nicht oberlehrerhaft oder zu wissenschaftlich, sondern so, dass die Erkenntnis schlicht beim interessierten Lesen hängen bleibt. Als Natura 2000 Gebietsbetreuer der Bayerischen Forstverwaltung für die Landkreise Coburg und Lichtenfels wird Norbert Wimmer damit dem Anspruch gerecht, Verständnis zu wecken für moderne Erfordernisse des Waldbaus und der Forstwirtschaft. Wer sich von ihm anhand seines Buches durchs Rodacher Land führen lässt, wird gewiss verstehen, dass der Autor am Ende seines Vorworts schreibt: "Ich werde der Natur von Bad Rodach zeitlebens verbunden sein und ein gewisses Heimweh nach ihr verspüren."
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren