Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Beach-Handball

Flugeinlagen und harte Ringkämpfe im Weitramsdorfer Sandkasten

16 Frauen- und Männerteams lieferten sich in den "Sandkästen" des TSV Weitramsdorf packende Duelle. "Bier Rein Lecker Löwen" triumphierte im Penaltywerfen.
Der Schein trügt: Im Kampf um den Ball blieben auch die "Bodenduelle" fair, auch wenn der eine oder andere Handballer nicht nur im Sandkasten, sondern auch noch im "Schwitzkasten" seines Gegners steckte.  Fotos: Iris Bilek
 
16 Mannschaften standen sich in einem Mammutprogramm von 52 Spielen bei den Handball-Beach-Turnieren für Frauen- und Männermannschaften gegenüber. Von der Turnierleitung war die 18. Auflage bestens vorbereitet. Die Spiele gingen zügig und ohne Pannen über die Bühne oder besser gesagt durch den Sand.


Lob für stets fairen Einsatz

Den Teilnehmern blieb auch genügend Zeit, um das Prachtwetter neben dem Handballsport in gemütlicher Runde entsprechend zu genießen. Freundschaftlich fair wurde der Kampf trotz des sichtbar hohen Einsatzes von allen Mannschaften bestritten, so dass das Turnier nicht nur die eingesetzten Referees - Thomas Bönisch und Dirk Weisflog - ein leichtes Amt hatten, sondern für alle eine gelungene Veranstaltung war.
Am Freitag fand ein "Gaudi-Turnier für Freizeitmannschaften" statt und am Sonntag endete das "Handballfest imn Sandkasten" mit der Siegerehrung nach Turnierende.


"Jeder gegen jeden"

An den Spielen waren neun Frauenmannschaften beteiligt, die in einer Gruppe nach dem Modus "Jeder gegen jeden" spielten. Die Männer-Teams wurden dagegen in zwei Gruppen unterteilt.


Packendes Finale

Das Finalspiel zwischen den Mannschaften der "Bier Rein Lecker Löwen" und der "Hummelstädter" zeigte zum Abschluss die ganze Palette der tollen Möglichkeiten, die sich im Spiel auf dem Sandplatz ergeben. Beide Seiten zeigten mit herrlichen Flugeinlagen, tollen Leistungen ihrer Torhüter und "fast künstlerischen" Wurfvarianten noch einmal alles, was dem Beach-Handball so begeisterungsfähig macht.
Die meisten Spiele im Turnierverlauf standen auf guten bis hohem Niveau. Einige Duelle wurden auch erst im Penaltywerfen entschieden. So auch das Finale, das die "Löwen" letztlich per Penaltys mit 3:2 gewannen.


Sekt für Frauen - Bier für Männer

Mitorganisator Axel Reich bedankte sich bei der Siegerehrung vor allem für die faire Gangart der Aktiven und überreichte zusammen mit Vorstandsmitglied Michael Tetzlaff und Steffen Eberlein, dienstlängster Abteilungsleiter Oberfrankens (seit 32 Jahre), jeder Mannschaft einen Handball, sowie Sekt für die Frauen und Bier für die Männer).


Die Weitramsdorfer Beach-Handball-Turniere in Zahlen

Endstand Männer: 1. Bier Rein Lecker Löwen, 2. Hummelstädter, 3. HSC Bad Weitramsdorf, 4. Rodach A-Jugend, 5. TSV Weitramsdorf, 6. TSV Schonungen, 7. HG Kunstadt.

Endstand Frauen:
1. TSV Weitramsdorf I, 2. TSV Lohr, 3. Spvg Mögeldorf, 4. Das Team das mir ... (TS Coburg), 5. HG Eckental, 6. TSV Weitramsdorf II, 7. FC Bad Brückenau, 8. DJK Eibach, 9. Lok Leipzig Mitte/SG Bad Rodach/Großwalbur.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.