Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Hauptversammlung

Finanzen der Spvg Ahorn stehen wieder auf soliden Beinen

Die Hauptversammlung für das Jahr 2016 der Spvg Ahorn stand größtenteils unter einem finanziellen Aspekt.
Symbolfoto: Jens Wolf, dpa
 
Beim Schlussbericht zur Liquidation der Sportvereinigung der Jahre 2014/15 stellte Vorsitzender Klaus Leonhardt fest, dass es nach schwierigen Arbeiten gelungen sei, die Finanzen endlich wieder auf solide Beine zu stellen. Bürgermeister Martin Finzel lobte: "Der Verein hat Stehvermögen bewiesen und die teilweise schräge Finanzlage wieder in den Griff bekommen. Ich bin überzeugt", meinte er optimistisch, "dass die nächsten Jahre sehr erfolgreich werden!"

Martin Kollmann berichtete über das Finanzwesen und erläuterte die Bilanz 2015. Dafür holte Kassenprüferin Kerstin Schneider die Entlastung von der Versammlung ein. Im Anschluss erläuterte Kollmann den Verlauf des Wirtschaftsjahres 2016 und gab einen Ausblick auf 2017. Er schloss mit dem Satz: "Wir können wieder beruhigt in die Zukunft blicken!"


Leonhardt: Manche halten den ehrenamtlichen Einsatz anderer für selbstverständlilch

Bei seinem Rechenschaftsbericht dankte Leonhardt allen Sportlern, Darstellern, Trainern, Funktionären, Schieds-, Kampf- und Wertungsrichtern, Betreuern und Helfern für deren steten vorbildlichen Einsatz. Leider, meinte er, werde in vielen Köpfen außenstehender Personen die Ehrenamtlichkeit als selbstverständlich aufgenommen. Die Integration von Ausländern, Flüchtlingen und Behinderten, die Vermietung der Vereinsliegenschaft an Dritte, das Engagement der Mitglieder zeige, wie vielseitig und umfangreich die Gemeinschaft das Miteinander im Verein pflege, fördere und gestalte, hob der Vorsitzende hervor. Der Verein hat derzeit 1025 Mitglieder bei neun Abteilungen und zwei Fachgruppen.

Insgesamt 105 Personen halten das Vereinsschiff auf Kurs. Das sind: 18 Übungsleiter mit Lizenz, vier mit Teillizenz, 30 ohne Lizenz, 32 Funktionäre sowie 21 Betreuer und Helfer. Es sei auch weiterhin dringend notwendig, das aktuelle Vereinsleben auf den Prüfstand zu stellen, sagte Klaus Leonhard. Dazu gehörten Funktionärs- und Übungsleitermangel, Vereinfachung der Arbeit mit Hilfe der heutigen Kommunikations-Möglichkeiten, zeitgemäße Vereinssatzungen und -ordnungen. Dies seien nur einige wichtige Themen, die diskutiert, gefunden und umgesetzt werden müssten. Leonhardt: "Ich bin gerne bereit, in der neuen zweijährigen Wahlperiode dabei nochmals mitzuwirken."
Nach einer Sammlung, die 337 Euro auswies, schritten die Mitglieder zur Wahl. Der langjährige Schatzmeister Hans-Dietrich Roth kandidierte nicht mehr.

Neu gewählter Vorstand
1. Vorsitzender Klaus Leonhardt, stellvertretender Vorsitzender (Bereich Verwaltung) Jürgen Wolf, stellvertretende Vorsitzende (Bereich Webmaster) Nadine Mülle, Finanzbeauftragter Martin Kollmann, Kassenprüfer Ursula Herpich, Kerstin Schneider und Steffen Arnold.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.