Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Begegnung

"Blues Brothers" proben in Heldritt

Für diese Saison hat die Coburger Sommeroperette eine Erfolgsproduktion der Burgfestspiele Alzenau verpflichtet: "Blues Brothers in Prison".
Probenauftakt: Die Musical-Comedy "Blues Brothers in Prison" feiert am 9. August Premiere in Heldritt. Links: Karsten Kenzel als Jake Elwwod Blues. Foto: Jochen Berger
 
Die Coburger Sommeroperette geht in diesem Jahr neue Wege. Erstmals präsentiert sie ein Gastspiel als Neuproduktion auf der Waldbühne Heldritt. Die Musical-Comedy "The Blues Brothers in: Prison!" steht ab Mittwoch, 9. August, auf dem Spielplan.


"Wir freuen uns alle schon wahnsinnig auf die Produktion. In Alzenau war das Stück ein riesiger Erfolg", sagt Karsten Kenzel, der in Heldritt in doppelter Funktion zu erleben ist - als Produktionsleiter und als Darsteller des Jake Elwood Blues. Die Inszenierung von Regisseur Ulrich Cyran nun für die Aufführungen auf der Waldbühne Heldritt wieder aufzufrischen, sei eigentlich gar nicht schwierig: "Der Körper merkt sich alles, man ist sehr schnell wieder drin in den Abläufen."


Ulrich Cyran führt Regie

Während sämtliche Hauptrollen identisch besetzt sind wie in Alzenau, kommt für die Heldritter Premiere allerdings die Statisterie der Coburger Sommeroperette hinzu.


Die Bühnen-Fassung der "Blues Brothers"-Fortsetzung feiert im vergangenen Jahr erfolgreiche Premiere bei den Alzenauer Burgfestspielen. Regisseur ist Ulrich Cyran, der damit im Jahr 2016 zugleich sein Amt als neuer künstlerischer Leiter der Burgfestspiele antrat. Autor der Musical-Fassung ist Thomas Elben, der bereits mehrfach mit Ulrich Cyran zusammengearbeitet.


Als prominenten Gast bringen sie den US-amerikanischen Entertainer Ron Williams mit nach Heldritt. Eigens für diese Produktion hat Williams zwei neue Songs geschrieben.


Inzwischen laufen auf der Waldbühne Heldritt die Endproben für "Blues Brothers in: Prison".
Die Geschichte geht dort weiter, wie die Originalgeschichte des Films "Blues Brothers" endet. Beim Versuch, ihr wegen einer Steuerschuld von der Schließung bedrohtes Waisenhaus in Chicago zu retten, geraten die beiden Kleinganoven Jake und Elwood Blues samt ihrer Band im Gefängnis.


Gefangene, Wärter, Seelsorger

Während ihr Anwalt versucht, eine Verteidigungsstrategie zu entwickeln, haben Jake und Elwood reichlich Zeit, über sich und ihr Leben nachzudenken. Das Gefängnis und damit die Waldbühne Heldritt verwandelt sich in einen Ort der Erinnerungen und Wünsche.


Gefangene, Wärter und Seelsorger gewähren in der Musical-Comedy-Einblick in ihre Seelen und rocken gemeinsam mit dem Mut der Verzweiflung.




Rund um die "Blues Brothers in Prison"



Premieren-Tipp "The Blues Brothers in: Prison" - Eine Musical-Comedy von Thomas Elben, Mittwoch, 9. August, 19.30 Uhr, Waldbühne Heldritt

Produktions-Team Ulrich Cyran (Regie), Ben Schobel (Choreografie), musikalische Leitung: Christoph Gerz, Bühnenbild: Matthias Winkler, Kostüme: Nolie Verdier (in Zusammenarbeit mit den Alzenauer Burgfestspielen)

Termine 11. August, 19.30 Uhr, 12., 13. August, 14 und 19.30 Uhr, 16., 17., 18. August, 19.30 Uhr, 19. August, 14 und 19.30 Uhr, 20. August, 18 Uhr - Waldbühne Heldritt

Altstadt-Serenade Dienstag, 15. August, 20.30 Uhr, Schlossplatz Bad Rodach

Unterstützer Niederfüllbacher Stiftung, Landkreis Coburg, Sparkasse Coburg-Lichtenfels, VR Bank Coburg, SÜC

Geschichte Die "Sommeroperette" ist ein eingetragener Verein, gegründet am 22. April 1994, und veranstaltet jedes Jahr im Hochsommer auf der Waldbühne in Heldritt eine Reihe von Aufführungen einer beliebten Operette oder eines bekannten Musicals . Außerdem gehört die "Altstadt-Serenade" in Bad Rodach zum Programm. Als Nachfolger des 2007 verstorbenen Gründers der "Sommeroperette", Klaus Lapins, ist Adelheid Frankenberger Vorsitzende und seit 2008 für die Produktionsleitung zuständig.

Vorverkauf Tourismus Coburg, Herrngasse 4, (Tel. 09561/89-8043), Shoes & More Appis (Tel. 09564/4489, Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr). Weitere Infos online unter www.coburger-sommeroperette.de

zum Thema "Coburger Sommeroperette"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.