Coburg
Hakenkreuz

A73: Wehrmachtstransporter mit Hakenkreuz auf Reservekanister gestoppt

Ein 29-Jähriger ist auf der A73 angehalten worden, weil er an seinem Wehrmachtsfahrzeug ein Hakenkreuz angebracht hatte.
Artikel einbetten
Ein 29-Jähriger ist auf der A73 angehalten worden, weil er an seinem Wehrmachtsfahrzeug ein Hakenkreuz angebracht hatte.  Foto: Barbara Herbst
Ein 29-Jähriger ist auf der A73 angehalten worden, weil er an seinem Wehrmachtsfahrzeug ein Hakenkreuz angebracht hatte. Foto: Barbara Herbst
Ein 29-Jähriger ist laut einem Bericht der Coburger Verkehrspolizei auf der A73 in Richtung Suhl gestoppt worden. An einem Reservekanister seines Wagens, einem Mannschaftstransportwagen der Wehrmacht des Typs Phänomen, hatte er ein Hakenkreuz angebracht.
Dies fiel Beamten beim Überholen auf, woraufhin sie den Mann anhielten und einer Kontrolle unterzogen. Der Transporter war in fast originalem Zustand - etwas zu original, denn das Hakenkreuz auf dem Reservekanister befand sich immer noch an Ort und Stelle. Der Mann sieht sich nun einem Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ausgesetzt.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
12 Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren