Grub am Forst
Streit

Wochenmarkt: Grub steht vor Bürgerentscheid

Der Gemeinderat Grub am Forst konnte sich nicht einigen - jetzt müssen die Bürger im Juni darüber entscheiden, wo künftig der Wochenmarkt stattfinden soll.
Artikel einbetten
Kuchenverkauf in der Feuerwehr-Garage - ein Programmteil des Grüber Wochenmarktes, an dem sich die Geister scheiden. Foto: Michael Stelzner
Kuchenverkauf in der Feuerwehr-Garage - ein Programmteil des Grüber Wochenmarktes, an dem sich die Geister scheiden. Foto: Michael Stelzner
Für die von den Freien Wählen und "Gut für Grub" eingebrachten Vorschläge, die Wochenmärkte unter Auflagen weiter hinter dem Rathaus durchzuführen, stimmten: Bürgermeister Jürgen Wittmann (Gut für Grub), Maria Lessig, Andre Dehler, Matthias Kreisler, Stefan Rose (alle Freien Wähler), Matthias Wolniczak, Heiko König und Kerstin Weigerstorfer (alle Gut für Grub).
Gegen die Wochenmärkte in ihrer jetzigen Form stimmten: Gregor Matthe, Volker Gahn, Werner Kaiser, Helfried Schreiner, Matthias Wittmann (alle CSU),Günter Peinelt, Andreas Hilbig und Andrea Huxoll (alle SPD).
Die Entscheidung fiel nach einer gut dreistündigen, teils hitzigen Diskussion.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren