Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Kultur

Weinprobe und Mord im Keller in Meeder

Zur festen Einrichtung des TSV Meeder gehören seit Jahren Auftritte der Laienspieler, die seit einem Vierteljahr unermüdlich proben.
Lustig geht es bei den Proben der TSV Laienspielgruppe in Meeder zu. Foto: Karin Günther
 
Die Bühne in der Sporthalle wurde in einen Weinkeller verwandelt, in dem natürlich auch tüchtig gebechtert wird. Die Kriminalkomödie von Claudia Ott wird das Publikum begeistern. Die zehn Laienspieler hatten bei den Proben schon viel Spaß, auch wenn Abteilungsleiterin Silvia Schwarz im Souffleurkasten den Spielern hin und wieder über die fehlenden Textlücken helfen musste.

Die Kriminalkomödie spielt im Hotel Zum lustigen Blücher. Die resolute Wirtin Betty, gespielt von Julia Sollmann, die alles voll im Griff hat, und ihr Mann Heinz (Ludwig Seubert), der unter der Fuchtel seiner Frau steht, kamen auf die Idee, ein Wochenendarrangements mit Weinprobe und Weinverkauf durchzuführen.


Weinprinzessin hat keine Ahnung

Dieses wurde ein voller Erfolg. Leider verliert die extra dafür gekürte Weinprinzessin Christina, die Erste (Christine Meyer), bisweilen den Überblick, denn sie hat von Wein überhaupt keine Ahnung. Hilfreich steht ihr jedoch Luigi, der italienische Sternekoch (Markus Weschenfelder) zur Seite.

Stammgast Lydia von Stein (Regina Göhring) und deren Freundin Agathe von der Burg (Claudia Dinges), die ständig ihr Hündchen Luzie in einer Handtasche mitschleppt, haben einen Hang zur Kriminalistik.
Sie lassen sich ebenso vom Wein verzaubern, wie der Doktorrand Herr Lischke (Matthias Fischer), der im Hotel seine Denkblockaden überwinden will, um endlich seine Doktorarbeit fertig zu schreiben. Wenn Wirt Heinz noch nach ein bis zwei Schoppen seine zünftigen Lieder singt, kennt die Stimmung keine Grenzen. Lieferant Axel Platz sorgt für den erforderlichen Wein-Nachschub. Für das anschließende Aufräumen wurde extra Erika (Elke Bräutigam) als Putzfrau eingestellt.

Als am nächsten Morgen eine Leiche auf dem Boden liegt, ist die Aufregung groß. Lydia und Agathe machen sich sofort an die Aufklärung des Verbrechens, ebenso wie die gerufenen Polizisten Inspektor Heindl (Bernd Gräfenstein) und Wachtmeister Wildmoser (Johannes Weisser).

Aber alle haben bei den Ermittlungen plötzlich ein Problem: Die Leiche ist verschwunden. Gelöst wird der Fall im Beisein der Gäste in der zweistündigen Komödie.
Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.