Kontrolle

Vor den Augen der Polizei: 28-Jähriger versteckt Heroin in seinem Mund

Ein 28-Jähriger hat in Coburg das Interesse der Polizei auf sich gezogen, weil er es nicht schaffte, auf sein Fahrrad zu steigen.
Symbolfoto: Christopher Schulz
 
Am Freitag gegen 22 Uhr wurde eine Streifenbesatzung in Coburg auf einen 28-Jährigen aufmerksam, der sichtlich Schwierigkeiten beim Aufsteigen auf sein Fahrrad hatte. Erst nach mehreren Versuchen gelang es ihm seinen Drahtesel in Bewegung zu setzen.

Als er die Beamten bemerkte, führte er mit seinem rechten Arm eine hektische Bewegung in Richtung Mund durch. Bei der anschließenden Kontrolle sprach der junge Mann zunächst kein Wort, da er offensichtlich etwas in seinem Mund vor den Polizisten verstecken wollte. Erst nachdem die Beamten etwas nachhalfen, spuckte der Mann Heroinpulver samt Alufolie und Papierbriefchen heraus.

Gegenüber der Polizei räumte der Mann dann auch noch anderweitigen Konsum von Drogen ein. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelrecht und, aufgrund seiner unsicheren Fahrweise unter Drogeneinfluss, auch noch wegen Trunkenheit im Verkehr.

zum Thema "Blaulicht"

Ein neues Posting hinzufügen

Titel:


Text:

noch Zeichen


 
 

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!
Wenn Sie bereits bei uns registriert sind, können Sie einfach Ihre Login-Daten eingeben und den Beitrag abschicken.
Wenn Sie noch keinen eigenen Account haben, füllen Sie bitte die notwendigen Daten für eine Registrierung aus.
Sie werden dann automatisch eingeloggt und ihr Beitrag wird gespeichert.

Benutzername  
Passwort