Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Royale Geburtstagsfeier

Schwedisches Königspaar zu Besuch in Coburg

Ganz privat feierte Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha am Wochenende noch einmal seinen 70. Geburtstag nach. Unter den etwa 100 geladenen Gäste war auch viel adelige Prominenz.
Andreas Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha, eingerahmt vom schwedischen Königspaar. Fotos: Herzogliche Hauptverwaltung
 
Die Gästeliste wurde angeführt vom schwedischen Königspaar Silvia und Carl Gustaf. Auch ihre älteste Tochter, Kronprinzessin Victoria, hatte sich mit auf den Weg in die Vestestadt gemacht. König Carl Gustaf ist ein Cousin vom Coburger Prinz Andreas. Zudem ist Andreas der Patenonkel von Prinzessin Madeleine, der jüngeren Schwester von Victoria.

Die drei Mitglieder der schwedischen Königsfamilie übernachteten im Romantik-Hotel "Goldene Traube" in der Coburger Innenstadt. Gefeiert wurde - bei schönstem Sommerwetter - auf Schloss Callenberg.

Weitere Gäste, die dort gesichtet wurden: Belgiens Kronprinz Phillippe und sein jüngerer Bruder Prinz Laurent; Michael Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach mit Ehefrau Dagmar; Karl-Friedrich von Hohenzollern mit Füsrtin Katharina, der deutsche "Kaffee-König" Albert Darboven mit Ehefrau Edda, einer geborenen Prinzessin von Anhalt.

Coburgs Prinz Andreas ist am 21. März 70 Jahre alt geworden. Damals gab es auf Schloss Callenberg einen großen Empfang für zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Gleichzeitig wurde angekündigt, Mitte Juni noch einmal im Familienkreis zu feiern, dann auch mit Gästen aus dem europäischen Adel. Diskretion war dabei jedoch das oberste Gebot.

zum Thema "Coburger Herzogshaus"



noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.