Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Kurios

Saalfeld: Mutter kauft Sohn keinen Fidget Spinner - also büxt er aus

Weil ihm seine Mutter nicht das Trendspielzeug Fidget Spinner kaufen wollte, ist ein Elfjähriger in Thüringen ausgebüxt.
Ein Kind spielt mit einem Fidget-Spinner. Die flachen Drehkreisel liegen derzeit bei deutschen Kindern im Trend und werden hunderttausendfach verkauft. Foto: Boris Roessler/dpa
 
von DPA
Die Polizei habe den Jungen in Saalfeld mehrere Stunden lang mit einem Großaufgebot samt Fährtenhund gesucht, teilte ein Sprecher am Dienstagmorgen mit. Beamte entdeckten ihn schließlich am Montagabend auf einer Bank. Er sei wohlauf gewesen.

Der Elfjährige erklärte den Polizisten, dass er einen Fidget Spinner haben wollte, seine Mutter ihm diesen Wunsch aber nicht gewährte. Das kleine Spielzeug ist bei Heranwachsenden beliebt. Es sieht aus wie eine Mischung aus Propeller und Ninja-Wurfstern und dreht sich in der Hand. Die Familie des Jungen stammt aus dem Landkreis Sonneberg.

zum Thema "Kurioses"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.