Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Maulwurf

Mit ungewöhnlichen Mitteln kämpft Mann in Coburg gegen Maulwürfe

In Coburg hat sich ein 58-jähriger Mann von den Maulwurfshügeln in seinem Garten gestört gefühlt. Mit Benzin hat er versucht, die Tiere zu vertreiben.
In Coburg hat sich ein 58-jähriger Mann von den Maulwurfshügeln in seinem Garten gestört gefühlt.Symbolbild: Patrick Pleul/dpa
 
In Coburg hat sich ein 58-jähriger Mann von den Maulwurfshügeln in seinem Garten bei Neuses bei Coburg gestört gefühlt.

Wie die Polizei mitteilt, trug der Mann zunächst die Hügel ab und legte die Maulwurfslöcher frei. Um die Maulwürfe zu vertreiben, goss der 58-Jährige Benzin in die Löcher und verschloss diese wieder mit Erde.

Ob die Maulwürfe schaden davon getragen haben, ist der Polizei nicht bekannt. Durch das Benzin wurde das Erdreich verunreinigt und der 58-jährige Mann erhielt eine Anzeige wegen naturschutzrechtlicher Verstöße.

zum Thema "Kurioses"

Newsletter kostenlos abonnieren





Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.