Coburg
Maulwurf

Mit ungewöhnlichen Mitteln kämpft Mann in Coburg gegen Maulwürfe

In Coburg hat sich ein 58-jähriger Mann von den Maulwurfshügeln in seinem Garten gestört gefühlt. Mit Benzin hat er versucht, die Tiere zu vertreiben.
Artikel einbetten Artikel drucken
In Coburg hat sich ein 58-jähriger Mann von den Maulwurfshügeln in seinem Garten gestört gefühlt.Symbolbild: Patrick Pleul/dpa
In Coburg hat sich ein 58-jähriger Mann von den Maulwurfshügeln in seinem Garten gestört gefühlt.Symbolbild: Patrick Pleul/dpa
In Coburg hat sich ein 58-jähriger Mann von den Maulwurfshügeln in seinem Garten bei Neuses bei Coburg gestört gefühlt.

Wie die Polizei mitteilt, trug der Mann zunächst die Hügel ab und legte die Maulwurfslöcher frei. Um die Maulwürfe zu vertreiben, goss der 58-Jährige Benzin in die Löcher und verschloss diese wieder mit Erde.

Ob die Maulwürfe schaden davon getragen haben, ist der Polizei nicht bekannt. Durch das Benzin wurde das Erdreich verunreinigt und der 58-jährige Mann erhielt eine Anzeige wegen naturschutzrechtlicher Verstöße.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren