Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Auszeichnung

Kunstverein Coburg verleiht Grafikpreis

Horst Peter Meyer ist Gewinner des "Grafikpreises des Kunstvereins Coburg.
Der Kunstverein Coburg hat einen Grafikpreis begleitend zur Ausstellung "Seit Cranach bis Charlie Hebdo" verliehen (von links): Joachim Goslar (Vorsitzender Kunstverein Coburg), Cristian Müller (Kunsthaus Wurzbach), Susanne Theumer (Preisträgerin), Horst Peter Meyer (Preisträger), Professor Oliver Kossack (Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig), Stefanie Knöll (Kunstsammlungen der Veste Coburg), Linn Kroneck (Grafikmuseum Bad Steben).Foto: Kunstverein
 
Die Auszeichnung wurde dem Künstler aus Weimar im Rahmen der Ausstellung "Seit Cranach bis Charlie Hebdo" verliehen. Zwei zweite Preise gingen an Karl Georg Hirsch (Leipzig) und Susanne Theumer (Höhnstedt). Die Preise sind jeweils mit 1000 Euro dotiert. In einem eigenen Wettbewerb hatte sich der Kunstverein Coburg mit dem Thema Macht der Druckgrafik heute beschäftigt. Die Schau im Pavillon am Hofgarten ist bis zum 20. August zu sehen.

zum Thema "Kunstverein Coburg"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.