Coburg
Unfall

Kreis Coburg: Mädchen verunglückt bei Eselausritt im Callenberger Forst

Ein Mädchen ist im Callenberger Forst verunglückt. Glücklicherweise war zufällig ein Polizist zum Laufen im Wald, der dem Mädchen zur Hilfe kam.
Artikel einbetten Artikel drucken
Ein Mädchen ist im Callenberger Forst verunglückt. Glücklicherweise war zufällig ein Polizist zum Laufen im Wald, der dem Mädchen zur Hilfe kam. Symbolbild: Foto: Henning Kaiser/dpa
Ein Mädchen ist im Callenberger Forst verunglückt. Glücklicherweise war zufällig ein Polizist zum Laufen im Wald, der dem Mädchen zur Hilfe kam. Symbolbild: Foto: Henning Kaiser/dpa
Am Mittwochnachmittag ritten zwei junge Mädchen mit ihren Eseln im Callenberger Forst bei Coburg. Um etwas umhertollen zu können, banden sie im Wald die Esel an und spielten miteinander. Dabei rutschte ein Mädchen unglücklich einen Hang hinunter und blieb im offen liegenden Wurzelwerk eines Baumes hängen. Dies berichtet die Polizei.

Das Mädchen kam dabei so unglücklich zum liegen, dass weder sie selbst noch ihre Freundin sie befreien konnte. Ihre Freundin beschloss deshalb Hilfe zu holen und machte sich mit den zwei Eseln auf den Weg. Dabei traf sie noch im Wald auf einen Polizeibeamten, der zum Laufen im Callenberger Forst unterwegs war. Dieser verständigte dann sogleich die Feuerwehr und den Rettungsdienst, die nach kurzer Zeit das Mädchen aus seiner misslichen Lage befreien konnten. Zum Glück blieb das Mädchen unverletzt
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.