Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Region  // Coburg

Handball

Florian Billek: "Ein megaschönes Erlebnis"

Der Rechtsaußen des HSC Coburg überzeugt auch in der Deutschen Nationalmannschaft. Der Spät- Debütant warf gegen Schweden drei Tore.
Am Wochenende trugen Manuel Späth von FrischAuf Göppingen und Florian Billek vom HSC Coburg noch gemeinsam das Nationaltrikot, am Mittwochabend sind sie in der HUK-Arena Kontrahenten. Foto: privat
 
von CHRISTOPH BÖGER
"Das ist natürlich ein megaschönes Erlebnis. Mit diesem Satz bringt Florian Billek sein erstes Wochenende mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft auf den Punkt. In zwei Testspielen gegen Schweden hatte der 28-jährige Wahl-Coburger seine ersten Bewährungsproben im DHB-Trikot. Und er machte seine Sache beim doppelten Länderspiel-Klassiker ganz ausgezeichnet.
Zum Beispiel in Göteborg: Zwei Sekunden vor Schluss gelang ihm am Samstag vor 3500 Zuschauern sogar sein erstes Länderspieltor: "Wir waren in der letzten Sekunde in Überzahl und ich habe mir den Wurf von Rechtsaußen kurz vor der Sirene genommen. Er passte."
Es war der letzte Treffer einer beherzten, deutschen Aufholjagd zum Endstand von 25:27 (9:16). Zum Unentschieden reichte das Tor des Coburger Debütanten zwar nicht mehr, aber für den HSC-Spieler hatte dieser Treffer natürlich eine ganz besondere Bedeutung.
Er krönte mit seinem ersten Länderspieltor nämlich auch seine gute Leistung. Im Gegensatz zu anderen deutschen Spieler zeigte Billek nach seiner Einwechslung zur Pause nur wenig Nervosität. "In der ersten Hälfte lief einiges noch nicht rund", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning zur Pause. Doch nach Wiederbeginn funktionierten Abwehr und Angriff deutlich besser. Sicher auch ein Verdienst von Billek.


Zwei weitere Tore vor 10859 Fans

Am Sonntagabend kam sogar noch zwei weitere Tore dazu, als Deutschland beim Tag des Handballs vor 10859 Zuschauern und sicher auch vielen Coburger Fans vor dem Bildschirm ein 25:25 (16:14) gegen den viermaligen Weltmeister erreichte. Der Ausgleich glückte den Skandinaviern Sekunden vor der Schlusssirene durch Füchse-Berlin-Legionär Mattias Zachrisson. Billek spielte 40 Minuten und hat bei zwei Torwürfen eine 100prozentige Ausbeute!


Sichtbar wohl gefühlt

Billek kam in Göteborg und Hamburg also zu reichlich Einsatzzeiten und fühlte sich sichtbar wohl im erlesenen Kreis der besten deutschen Handballer. Vor dem Re-Start in die 1. Bundesliga hätte er sich dieses Abenteuer nicht träumen lassen. Auf die entsprechende Frage antwortete der Gelegenheitskoch und treuer Eintracht Frankfurt Fan im Tageblatt-Interview Mitte Februar noch zurückhaltend und eher bescheiden:
"Ich habe bisher noch nie in irgendeiner Auswahl oder in einer Nationalmannschaft gespielt und ich bin mir auch relativ sicher, dass das auch nicht mehr der Fall sein wird. Außerdem sind wir in der Nationalmannschaft mit Sellin, Groetzki und Reichmann überragend besetzt".
Es waren nicht nur die ersten Länderspiele von Billek, sondern auch von Christian Prokop als Trainer an der Seitenlinie. Die Stimmung hätte dabei nach den Worten von "Flo" Billek nicht besser sein können, auch wenn es eine Niederlage zum Auftakt gab und einige Stars in den deutschen Reihen fehlten.


"Ein sehr lockerer Typ"

Prokop, von einigen Beobachtern schon als "Julian Nagelsmann des Handballs" bezeichnet, kommt mit seiner unaufgeregten Art und der klaren Ansprache an bei seinen Spielern. Abseits des Feldes sei er "ein sehr lockerer Typ" mit dem man "auch über das Private quatschen kann", sagt Niclas Pieczkowski, der von Prokop auch beim SC DHfK Leipzig trainiert wird. Der neue deutsche Hoffnungsträger gilt als extrem ehrgeizig und überlässt nichts dem Zufall - schon gar nicht im Training. Immer wieder unterbricht er die Übungen und gibt den Spielern kurze, präzise Anweisungen. Billek ist vom Coach begeistert: "Das hat alles Hand und Fuß, was er da macht. Das macht schon Bock".
Richtig "Bock gemacht" hatte auch der erste gemeinsame Mannschaftsabend, als die Handball-Cracks ihre Bowling-Qualitäten am Freitag unter Beweis stellen durften. Den 90-minütigen Bowling-Spaß während des DHB-Lehrgangs in Hamburg bezeichnete Prokop als "schöne Abwechslung" zum Kennenlernen.
Weil Spieler wie Kapitän Uwe Gensheimer oder EM-Held Andreas Wolff aus Rücksicht auf ihre Klubs geschont werden, nutzt Prokop seine ersten Länderspiele vor allem zum Kader-Casting. Die neuen Spieler, die dabei sind, sollen ihre Chance nutzen.
Und das machten einig, darunter auch der flinke HSC-Rechtsaußen. Von daher wird man sehen, wie die Kaderzusammenstellung der "Bad Boys" in Zukunft aussieht. Die nächsten Pflichtspiele der DKB-Elf stehen Anfang Mai mit der EM-Qualifikation gegen den WM-Dritten Slowenien auf dem Programm. Die ganz großen Ziele sind dann eine Medaille bei der Heim-WM 2019 und Olympiagold 2020. Ob dann Florian Billek auch wieder das Trikot mit dem Adler trägt?


Bleibt Florian Billek beim HSC?

Was für die vielen Coburger Fans sicher noch wichtig ist, ist die brennende Frage, ob Billek auch über die laufende Saison hinaus das gelb-schwarze Trikot tragen wird? Im Fall des drohenden Erstliga-Abstieges werden die Anfragen natürlich interessanter für den ehrgeizigen Nationalspieler, der im Tageblatt-Interview vor einigen Wochen dazu Folgendes verriet:
"Natürlich träumt jeder Handballer davon, bei einem Spitzenverein unter Vertrag zu stehen. In meinem Fall hat sich das nicht ergeben - das habe ich akzeptiert und komme auch gut damit klar. Man sollte in unserem Sport aber niemals "Nie" sagen. Ich konzentriere mich auf die nächsten viereinhalb Jahre beim HSC".

zum Thema "HSC 2000 Coburg"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.