Coburg
Fußball

Doublesieger bezwingt die "Traumspieler"

Die Fanclub-Mannschaft von Red Resistenz bot dem Kreisliga-Meister und Pokalsieger TSV Meeder die Stirn. Zum Sieg reichte es aber nicht.
Artikel einbetten
Die Fanclub-Mannschaft von Red Residenz unterlag dem TSV Meeder im ersten Testspiel mit 2:3. Foto: CT-Archiv
Die Fanclub-Mannschaft von Red Residenz unterlag dem TSV Meeder im ersten Testspiel mit 2:3. Foto: CT-Archiv
In einer ansehnlichen Partie zog die Fanclub-Mannschaft von Red Residenz, am 20. August im Traumspiel Gegner des FC Bayern München in Coburg, gegen den TSV Meeder mit 2:3 den Kürzeren.
Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich von Beginn an in Rödental ein intensives, aber fair geführtes Spiel. Ungewohnt war für die Meederer Spieler und deren Fans vor allem die blaue Farbe der Ausweichtrikots.


Gemeinder eröffnet Torreigen

Unbeeindruckt davon eröffnete der junge Flügelstürmer Moritz Gemeinder bereits kurz nach Anpfiff den Torreigen, als er eine Flanke von Simon Schubert gekonnt ins untere Torecke vollendete. Wenig später glichen die Traumspieler durch den Landesliga-erfahrenen Dominic Graf vom VfL Frohnlach aus, zuvor hatte sich Benjamin Müller über die linke Seite gut durchgesetzt.
Doch der Gleichstand war nicht von langer Dauer, nach einem guten Zuspiel von Tim Knoch brachte Tom Thiel den TSV Meeder wieder in Front. Die hervorragenden Platzverhältnisse auf dem Gelände der SG Rödental machten den Kicker auf beiden Seiten sichtlich
Spaß: So war es auch wenig verwunderlich, dass Benjamin Müller noch vor der Pause mit dem insgesamt vierten Treffer des Tages den 2:2-Ausgleich besorgte.


Noch konditionelle Defizite

Nach der Pause mussten die Akteure auf beiden Seiten allerdings dem sommerlichen Wetter Tribut zollen. In der zweiten Halbzeit ließ das Spielniveau dementsprechend auch deutlich nach. Moritz Gemeinder war es vorbehalten, den entscheidenden Treffer zum 3:2-Sieg für den TSV Meeder zu erzielen.
Für das Traumspielteam war es das erste Testspiel in der Vorbereitung auf die Partie mit dem FC Bayern. Durch den knappen Ausgang im Kräftemessen mit den Überfliegern des TSV Meeder, in dieser Saison Kreisligameister und Pokalsieger, zog man sich dennoch achtbar aus der Affäre und hofft in den nächsten Wochen auf eine Leistungssteigerung. dr
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren