Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Einsatz

Coburger Skatepark eingeschränkt wieder nutzbar

Mehrere Jugendliche folgten dem Aufruf von Markus Grempel und packten mit an
Arbeitseinsatz am Coburger Skatepark Foto: privat
 
Zunächst war die Resonanz ja noch etwas schleppend, und am ersten Vormittag folgten nur ganze zwei Freiweillige dem Aufruf von Markus Grempel. Aber letztlich waren es dann doch insgesamt 13 beziehungsweise elf Kinder und Jugendliche, die an zwei Tagen fleißig mitanpackten, um den stark sanierungsbedürftigen Skatepark an der Rodacher Straße zumindest einigermaßen wieder auf Vordermann zu bringen.

"Der Einsatz war sehr erfolgreich", bringt es Markus Grempel jetzt rundum zufrieden auf den Punkt: "Wir konnten einige Rampen wieder reparieren, so dass der Park eingeschränkt wieder nutzbar ist."
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.