Coburg
Ehre

Coburger Mohr tanzt bei Horst Seehofer

Die Königsgarde ist am "närrischen Donnerstag" zu Gast in der Bayerischen Staatskanzlei.
Artikel einbetten Artikel drucken
Die Königsgarde vom Coburger Mohr fiebert zwei großen Auftritten entgegen. Foto: Coburger Mohr
Die Königsgarde vom Coburger Mohr fiebert zwei großen Auftritten entgegen. Foto: Coburger Mohr
Das Jubiläum der Kultsendung "Fastnacht in Franken" geht am Freitagabend - anders als in vielen Vorjahren - erneut ohne einen Auftritt der Königsgarde vom Coburger Mohr über die Bühne. Dennoch herrscht bei den Tänzerinnen der Königsgarde dieser Tage Aufregung: Sie wurden eingeladen, am "närrischen Donnerstag", der heuer am 23. Februar ist, beim Empfang in der Bayerischen Staatskanzlei in München ihr Können zu zeigen.
Die Königsgarde wird nicht nur von ihren beiden Trainerinnen Ramona und Dominique Scholz und dem Betreuerteam begleitet, auch eine Abordnung des Präsidiums - allen voran Präsident Matthias Schikora und Vizepräsidentin Petra Szadzik - wird am frühen Vormittag mit nach München reisen.

Zunächst wird die Königsgarde in der Staatskanzlei für Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) tanzen. Anschließend geht es zu einem weiteren Empfang ins Maximilianeum zu Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU). Bereits im Jahr 2000 war die damalige Juniorengarde als amtierender Deutscher Meister in der Staatskanzlei bei Horst Seehofer zu Gast. Mit dabei waren damals auch Mohr-Präsident Hubertus Schneider und Vizepräsident Rani Rau.


Weiberfasching verschoben

Mit Blick auf den Termin in München ist der Weiberfasching des Coburger Mohr extra auf Freitag, 24. Februar, verlegt worden, damit auch alle Damen teilnehmen können.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren