Coburg
Konzert-Tipp

Coburger Klavierabend: Hans-Dieter Bauer zum 80. Geburtstag

Zu einem ganz besonderen "Piano spezial" laden die Coburger Musikfreunde am Montag (10. April, 20 Uhr) in das HUK-Foyer auf der Bertelsdorfer Höhe.
Artikel einbetten
Der Pianist Hans-Dieter Bauer gastiert am Montag bei der Coburger Gesellschaft der Musikfreunde.Foto: Archiv / Jochen Berger
Der Pianist Hans-Dieter Bauer gastiert am Montag bei der Coburger Gesellschaft der Musikfreunde.Foto: Archiv / Jochen Berger
Erwartet wird der Coburger Pianist Hans-Dieter Bauer. Anlass ist dessen 80. Geburtstag, den der Künstler am 27. Mai begehen kann.


Der gebürtige Berliner Bauer lebt seit seiner Jugend in Coburg. Als Professor und Dozent für Klavierspiel war er am Meistersinger-Konservatorium und an der Hochschule für Musik in Nürnberg tätig. Hans-Dieter Bauer begann bereits als Dreijähriger sehr erfolgreich mit dem Klavierspiel. Nach seinem Studium in Nürnberg und Frankfurt schloss sich eine intensive Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusikpartner im In- und Ausland an.

Der "musikalische Triebtäter" - wie er sich selbst bezeichnet - hat eine besondere Vorliebe für technisch anspruchsvolle Werke, vornehmlich aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. So setzt er sich mit großem Engagement für die besonders schwierige Klaviersonate (Sonata quasi Fantasia op. 6 cis-Moll) des in Coburg geborenen Komponisten Felix Draeseke ein. Der damit verbundenen Herausforderung stellt sich Hans-Dieter Bauer einmal mehr bei seinem "Piano spezial in der HUK".

Davor spielt er mehrere Werke von Franz Liszt. Der Eintritt zu dem Konzert kostet 20 Euro, für Mitglieder der Musikfreunde 15 Euro. Schüler und Studenten haben freien Eintritt (Infos online: www.musikfreunde-coburg.de).
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren