Coburg
Gewalt

Coburg: Streit zwischen Betrunkenen und Fußgängern eskaliert

Zigaretten und Lebensmittel waren in Coburg Anlass für eine Auseinandersetzung zwischen zwei stark alkoholisierten Männern und zwei weiteren Fußgängern.
Artikel einbetten
Zigaretten und Lebensmittel waren in Coburg Anlass für eine Auseinandersetzung zwischen zwei stark alkoholisierten Männern und zwei weiteren Fußgängern. Symbolbild: Christopher Schulz
Zigaretten und Lebensmittel waren in Coburg Anlass für eine Auseinandersetzung zwischen zwei stark alkoholisierten Männern und zwei weiteren Fußgängern. Symbolbild: Christopher Schulz
Wie die Polizei berichtet, saßen gegen 20.30 Uhr ein 20-jähriger Mann und seine 44-jährige Begleitung im Park bei der Ketschendorfer Straße auf einer Bank und hatten ihre gefüllten Einkaufstüten neben sich abgestellt. Zwei ihnen unbekannte Männer traten an sie heran und baten um Zigaretten. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Gerangel um die Einkaufstüten und es sollen auch Faustschläge erfolgt sein. Der Mann und die Frau flüchteten schließlich und trafen auf einen Anwohner, der die Polizei informierte.

Die eingesetzten Polizisten konnten die zwei Täter, einen 22-jährigen und einen 51-jährigen Mann nach kurzer Fahndung im Nahbereich antreffen und vorläufig festnehmen. Sie standen unter massivem Alkoholeinfluss und mussten zunächst ausgenüchtert werden.

Das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kripo Coburg hat die Ermittlungen übernommen. Da zum Zeitpunkt des Geschehens der Ketschenpark gut besucht war, hoffen die Ermittler mittels Zeugen den noch vagen Tatablauf genauer nachvollziehen zu können.

Personen, die in diesem Zusammenhang Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 bei der Kriminalpolizei Coburg zu melden.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.