Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Ehrung

Auszeichnung für Coburger Unternehmer Martin Kapp

Martin A. Kapp ist mit dem mit 100 000 Euro dotierten Ernst-Blickle-Preis der SEW-Eurodrive-Stiftung ausgezeichnet worden
Martin Kapp (rechts) bei der Preisübergabe im Bruchsaler Schloss. Foto: privat
 
Im Rahmen eines feierlichen Festakts im Bruchsaler Schloss würdigte der Stiftungsvorstand die besonderen Verdienste von Martin Kapp für die vorwettbewerbliche Gemeinschaftsforschung in den Bereichen Technik und Wirtschaft für produzierende Unternehmen sowie sein vielfältiges, ehrenamtliches Engagement in Leitungsfunktionen von deutschen und internationalen Verbänden des Maschinenbaus und der Antriebstechnik sowie in öffentlichen Forschungseinrichtungen.

Ebenfalls wurde der Studienpreis der Stiftung an 23 Absolventen für ihre Diplom- und Masterarbeiten vergeben.

"Erfolgreiche Forschungsarbeit und der Mut visionäre Ideen in die Tat umzusetzen, sind in unserer schnelllebigen Welt längst keine Selbstverständlichkeit mehr", hieß es in der Laudatio. Und mit dem alle zwei Jahre verliehenen Ernst-Blickle-Preis möchte die SEW-Eurodrive-Stiftung genau jene Menschen ehren, die dieses tun. Dabei stünden die besonderen Leistungen des Einzelnen im Mittelpunkt - der Preis als solcher könne nur eine vergleichsweise bescheidene Anerkennung sein.

Weiter heißt es in der Laudatio: "Martin Kapp repräsentiert in beispielhafter Weise mittelständig geprägte Unternehmen der produzierenden Industrie. Er zeigt, wie durch kontinuierliche Innovationen herausragende Marktpositionen entwickelt und im internationalen Wettbewerb erfolgreich behauptet werden können. Seine durch ihn geprägten Unternehmensgrundsätze basieren auf Zuverlässigkeit, Vertragstreue und Respekt im Umgang miteinander. Durch hohes persönliches Engagement in Verbänden und Institutionen, wie dem Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW) und des Fachverbandes Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme im VDMA, als Mitglied im Vor-stand der Forschungsvereinigung Antriebstechnik (FVA), als Vorsitzender des VDW und als Mitglied im Board der American Gear Manufacturers Association (AGMA) sowie im Europäischen Komitee für die Zusammenarbeit der Werkzeugmaschinen (CECIMO), dessen Präsident er war, hat Martin Kapp weit über die Grenzen seines eigenen Unternehmens hinausgehend maßgebende Beiträge für die Entwicklung der produzierenden Industrie und der angewandten Wissenschaften geleistet."

Und: "Die SEW-Eurodrive-Stiftung ehrt mit der Verleihung des Ernst-Blickle.Preises an Martin Kapp einen national und international geschätzten Unternehmer, der hohe Anerkennung in den angewandten Ingenieurwis-senschaften und der produzierenden Industrie gewonnen hat. "

zum Thema "Wirtschaft Coburg"

Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.