Coburg
Unfall

81-Jähriger kracht bei Coburg in Stauende - Kleinwagen von Straße katapultiert

Auf der B4 bei Coburg gab es am Donnerstag gleich zwei Unfälle: Während die Straße wegen des ersten noch gesperrt war, krachte ein Rentner in den Rückstau.
Artikel einbetten Artikel drucken
Auf der B4 bei Coburg gab es am Donnerstag gleich zwei Unfälle. Während die Straße wegen des ersten noch gesperrt war, krachte ein Rentner in den Rückstau. Symbolbild: Carsten Rehder/dpa
Auf der B4 bei Coburg gab es am Donnerstag gleich zwei Unfälle. Während die Straße wegen des ersten noch gesperrt war, krachte ein Rentner in den Rückstau. Symbolbild: Carsten Rehder/dpa
Nach einem folgenschweren Auffahrunfall auf der B4 bei Coburg war die B4 bei Coburg am Donnerstag ab 14 Uhr für circa zwei Stunden in Richtung der A73 nur einspurig befahrbar.

Vorausgegangen war ein weiterer Unfall, in dessen Folge die rechte Fahrspur auf Höhe der Ausfahrt Coburg-Neuses blockiert war. Wie die Polizei mitteilt, leiteten Beamte den Verkehr auf der linken Fahrspur an der Unfallstelle vorbei. In Folge des Rückstaus verlangsamte sich der Verkehr.

Dies übersah ein heranfahrender 81-jähriger aus dem Landkreis Coburg mit seinem SUV der Marke Nissan. Als ein Daihatsu vor ihm die Fahrt verlangsamte, reagierte der 81-Jährige zu spät und fuhr mit 100 km/h auf den Kleinwagen auf.


81-jähriger Autofahrer rammt Kleinwagen

Dieser wurde von der Straße katapultiert und landete in der Grünfläche. Der SUV rammte anschließend noch die Leitplanke und einen Kleintransporter, bevor er zum Stillstand kam. Die 51-Jährige Fahrzeugführerin des Daihatsu erlitt ein Schleudertrauma sowie einen Schock.

Der Rettungsdienst lieferte sie ins Klinikum Coburg ein. Sowohl der Kleinwagen der Geschädigten als auch der SUV des Verursachers hatten nach dem Unfall nur noch Schrottwert und wurden abgeschleppt.

Im Zuge der Unfallaufnahme musste die B4 immer wieder kurzzeitig gesperrt werden, weshalb sich ein Rückstau bis auf Höhe des Coburger Bahnhofes bildete. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.