Bayreuth
Bundestagswahl 2017

Bundestagswahl 2017: Anette Kramme von der SPD will nach Berlin

Schon seit 1988 ist Anette Kramme Teil des Bundestags. Hier möchte sie sich auch in Zukunft weiterhin für mehr Familien-Unterstützung einsetzen.
Artikel einbetten Artikel drucken
Anette Kramme geht im September bei der Bundestagswahl für die SPD ins Rennen. Foto: Bundestag.de
Anette Kramme geht im September bei der Bundestagswahl für die SPD ins Rennen. Foto: Bundestag.de
Annette Kramme wurde zwar 1967 in Essen geboren, ist aber seit ihrem Studium in Bayreuth geblieben, bis sie dann 1988 in den Bundestag nach Berlin einzog. Außerdem ist die studierte Juristin seit 2013 als Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Arbeit und Soziales angestellt.

Kramme setzt sich des Weiteren auch ehrenamtlich ein. So ist sie beispielsweise unter anderem Ehrenpräsidentin der Bundesinitiative Daheim statt Heim sowie des Deutschen Tierschutzbundes e. V.. Zu ihren politischen Zielen zählen unter anderem Mehr Unterstützung für Familien in Form von Zuschüssen, eine gerechte Alterssicherung und das Schaffen einer fairen Arbeitswelt in der es gute und faire Löhne gibt.






Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare