Bayreuth
Basketball

Zweiter Matchball Oldenburg

Die Bayreuther müssen am Dienstag erneut Oldenburg schlagen, um am Donnerstag ein Endspiel um den Einzug ins Play-off-Viertelfinale zu bekommen.
Artikel einbetten
Bayreuths Kapitän Bastian Doreth (rechts) ließ im jüngsten Heimspiel gegen Oldenburg aufsteigende Form erkennen. Links Dominic Lockhart. Foto: Peter Mularczyk
Bayreuths Kapitän Bastian Doreth (rechts) ließ im jüngsten Heimspiel gegen Oldenburg aufsteigende Form erkennen. Links Dominic Lockhart. Foto: Peter Mularczyk
+1 Bild
Schlag auf Schlag geht es derzeit für Basketball-Bundesligist Medi Bayreuth in den Play-offs um die Deutsche Meisterschaft. Nach dem 98:9- Heimsieg im dritten Aufeinandertreffen mit den EWE Baskets Oldenburg am Sonntagnachmittag treten die Wagnerstädter bereits am Dienstagabend zum zweiten Mal bei den Niedersachsen an (Spielbeginn 19 Uhr, EWE Arena).

Mit einem Sieg können die Wagnerstädter die Entscheidung auf Donnerstagabend und in die heimische Oberfrankenhalle verlegen. Bei einer Niederlage endet die Spielzeit 2016/17 für Trainer Raoul Korner und seine Mannen.

"Die Reise geht weiter. Wir werden alles daransetzen, unseren Fans in dieser Saison noch mindestens ein Spiel zu schenken!", versprach Bayreuths österreichische Trainer nach dem knappen Heimsieg gegen die Niedersachsen, mit dem die Wagnerstädter nach zuvor zwei Niederlagen den Matchball der Gäste abwehren und einen Sweep, sprich das Ausscheiden ohne Sieg, gerade noch vermeiden konnten.

Energie und Willen waren das Erfolgsrezept im dritten Spiel. Zudem präsentierte sich Power Forward De'Mon Brooks nach zwei zuvor eher schwächeren Spielen wieder nahe seiner Bestform und avancierte mit 24 Zählern zum Bayreuther Topscorer.

Auf all diese Punkte wird es auch in Oldenburg ankommen. Vielleicht hilft den Bayreuthern ja auch der deutlich sichtbare Formanstieg bei ihren beiden Spielmachern Bastian Doreth und Kyan Anderson, die in den ersten beiden Spielen noch unauffällig geblieben waren und weiteres Steigerungspotenzial haben sollten.


Ulm oder Ludwigsburg

In einem möglichen Play-off-Halbfinale würden es die Wagnerstädter mit dem Sieger des Schwabenderbys zwischen Ratiopharm Ulm und den MHP Riesen Ludwigsburg zu tun bekommen. Nach bislang drei Duellen führt hier Hauptrundensieger Ulm mit 2:1. Spiel 4 findet am Dienstagabend in Ludwigsburg statt.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren